Tops & Flops 2009

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tops & Flops 2009

    Habe hier kein ähnliches Topic gefunden, aber ich dachte mir, dass man ja mal die Tops und Flops der Saison untereinander abwägen könnte, da das so ja übersichtlicher ist als in all den einzelnen Topics entsprechender Fahrer etc.

    Top:

    - Jenson Button:
    Er hatte ein schnelles Auto, gut, das ist Voraussetzung, aber er hat es auch nach Hause gefahren, wie er es musste. Die ersten Rennen gewann er teilweise mit notwendiger Aggressivität, danach fuhr er auf Sicherheit, was vollkommen ausreichte, aber als in Brasilien dann Rubens auf Pole stand, hat Button auch wieder ein aggressives Rennen von hinten startend fahren können. Insofern ist er ein verdienter Weltmeister.

    - Sebastian Vettel:
    Man muss immer das Alter und die Erfahrung eines Fahrers berücksichtigen. Vettel hat einige dumme Fehler gemacht und hätte den Titel dieses Jahr auch ehrlich gesagt noch nicht verdient, aber er hat sich als absoluter Toppilot etabliert und hat einen alten Routinier namens Webber besiegen können, den viele als kommenden WM sahen wenn er mal ein entsprechendes Auto hätte. Zu schade, dass Vettel wohl materialbedingt nächstes Jahr im Mittelfeld verschwinden wird.

    - Lewis Hamilton:
    Er stand dazu, dass er anfang der Saison sehr enttäuscht war über die Leistung seines Teams, hat sich am Aufbau dann aber extrem gut beteiligt und nie den Willen verloren, hat auch in seiner dritten Saison Rennen gewonnen und hat in meinen Augen wieder fantastische Arbeit abgeliefert. Die Lie-Gate lass ich da mal außen vor, da haben andere Toppiloten schon genauso viel bzw. noch mehr Mist im Laufe ihrer Karriere gebaut und das hat für mich in der längerfristigen Beurteilung keine sportliche Relevanz.

    - Nico Rosberg:
    Einen Podiumsplatz hätte er verdient, ich find es sehr schade dass er ausgerechnet in Singapur einen seiner wenigen Fehler machen musste, es hätte ja auf jeden Fall zum Podium gereicht da. Ich habe ihn schon immer für einen sehr starken Piloten gehalten, aber seine Konstanz dieses Jahres war (im Falle eines konkurrenzfähigen Wagens) immer beeindruckend. So eine fantastische Teambillanz hat dieses Jahr neben ihm wohl nur Fernando Alonso erreicht - und das sollte für sich sprechen!

    - Kamui Kobayashi & Sebastien Buemi:
    Bei beiden muss man natürlich zunächst mal anmerken, dass man nie weiß, wie gut das Auto und im Falle Kobayashi wie gut der Teamkollege zu jenem Zeitpunkt wirklich war. Trotzdem ist aber positiv anzumerken, dass Buemi sehr konstant gefahren ist, bis auf wenige Ausnahmen (Suzuka, ohje ohje ;D) auch fehlerfrei war und am Ende notwendige Punkte hamsterte. Kobayashi hat zunächst mit tollen Manövern gegen Button in Brasilien brilliert (keiner konnte sich so gut gegen Button wehren wie Kobayashi, das muss man sich mal reinziehen ;D) und in Abu Dhabi fuhr er nicht nur in die Punkte, nein, er schlug mit Trulli sogar einen Rennsieger. Man darf das wie gesagt nicht überbewerten, aber eine Chance für 2010 haben sich beide allemal verdient!

    - Felipe Massa:
    Viele wissen das schon gar nicht mehr, aber bis zu seinem Crash war Felipe Massa, nachdem er sich letztes Jahr schon zur Nr. 1 bei Ferrari etablierte, der konstanteste und schnellste Verfolger der beiden Topteams Brawn und RedBull. Als der Ferrari endlich einigermaßen lief, fuhr Felipe konstant in die Punkte.. in Spanien hätte er ohne den "Sprit-Fehler" sogar noch mehr Punkte geholt. Auch wenn am Ende der Saison Kimi noch einmal mit guten Leistungen aufhorchen ließ, kann man nicht wissen, wie es mit Felipe an seiner Seite gelaufen wär.. Und, das sei gesagt: Ich bin alles, aber ganz bestimmt kein Felipe-Fan, dennoch muss ich das anerkennen.

    Flop:

    - Heikki Kovalainen:
    Wie schon gesagt... der beste Qualifyer im Feld in Relation zu seiner Rennleistung... schafft es dauerhaft nicht, sich gegen Nicht-KERS-Autos zu wehren, verliert fast jeden Zweikampf (wenn sein Gegner nicht gerade Fisichella in einem unfahrbaren Ferrari ist) und hat eine sehr bescheidene Rennpace. Und wie max schon sagte: Am schweren Auto kanns nicht liegen, denn mit so einem fuhr Hamilton in Sao Paulo von ganz hinten auf 3 vor.

    - Kazuki Nakajima:
    Ähnlich wie bei Kovalainen... Nakajima hat, glaube ich, sogar auch Rosberg das ein oder andere Mal in der Qualifikation geschlagen, aber während Rosberg reihenweise Punkte abstaubte, als das Auto gut war, fuhr Nakajima der Konkurrenz hinterher und hat als einziger Pilot, der die ganze Saison dabei war, nicht einen einzigen Zähler gehabt. Und so unkonstant der Williams auch war: Es gab insgesamt gesehen einige schlechtere Autos im Feld. Nakajima mag ein fantastischer Rennfahrer sein, wie jeder andere, der es auch nur in die Nähe der F1 schafft, auch, aber die Formel 1 ist wohl doch ne Nummer zu groß für ihn...

    - Rubens Barrichello:
    Er jammert rum, dass sein Team ihn benachteiligt, weil er nicht schnell genug ist. Bei Zweikämpfen fährt er sich grundsätzlich den Spoiler ab oder dreht entweder seinen Gegner oder sich selbst. Er mag immer noch einen soliden Speed haben und hin und wieder Glanzlichter wie in Valencia setzen, aber die Gesamtleistung von Barrichello war dieses Jahr miserabel.

    - Nelson Piquet jun. & Romain Grosjean:
    Zu Piquet brauch ich nichts mehr sagen, oder? ;D Selbst wenn wir den Singapur-Skandal mal außen vor lassen, hat er fahrerisch genau da weitergemacht, wo er 2008 aufgehört hat... und Grosjean war fahrerisch auch nicht wesentlich besser. Neben einem Alonso sieht man natürlich immer schlecht aus, wenn man nicht gerade L. Hamilton heißt und einen Traumstart in die Formel 1 erlebt ;D, aber die fahrerischen Leistungen der besagten Fahrer waren miserabel. Grosjean wird es wohl auch schwer haben, 2010 einen Platz zu finden.

    - Luca Badoer: ;D
    Eigentlich darf man auf Badoers Leistung ja nicht rumreiten... er fuhr 10 Jahre keine Formel 1 und der Ferrari war dieses Jahr enorm schwierig zu fahren. Und: So schlecht kann Badoer nicht sein, denn er war jahrelang ein relevanter Testfahrer bei Ferrari, als dieses Team reihenweise überlegene Autos baute. Aber dennoch sei zu erwähnen, dass der Einsatz von Luca Badoer als Massa-Ersatz das lächerlichste und dümmste war, was ich seit Yuji Ide gesehen habe ;D ;D
  • RE: Tops & Flops 2009

    Original von Klapperschlange
    [......]

    - Luca Badoer: ;D
    Eigentlich darf man auf Badoers Leistung ja nicht rumreiten... er fuhr 10 Jahre keine Formel 1 und der Ferrari war dieses Jahr enorm schwierig zu fahren. Und: So schlecht kann Badoer nicht sein, denn er war jahrelang ein relevanter Testfahrer bei Ferrari, als dieses Team reihenweise überlegene Autos baute. Aber dennoch sei zu erwähnen, dass der Einsatz von Luca Badoer als Massa-Ersatz das lächerlichste und dümmste war, was ich seit Yuji Ide gesehen habe ;D ;D


    Also Luca Badoer ist für mich TOP ;D
    WEIL (!!!)
    er in den 2 Rennen wo er mitgefahren ist nicht einmal ausgeschieden ist ;D
    und in Valencia ist er Vorletzter geworden DD

    Original von Max Power
    Ra, Du bist ein kluger und weiser Mensch! :)

    JARNO TRULLI

    ~ The One and the Only ~
  • Stimmt, auch das muss man Badoer lassen ;D

    So lahm er auch war, er hat nie das Auto geschrottet ;D Andere hätten da mangels Speed zu viel gewollt und das Auto in die Mauer gehauen - In Melbourne 2008 hätte Badoer so wohl Punkte geholt ;D
  • Mich wundert, warum Kimi Räikkönen gar nicht bei Dir auftaucht, Klapperschlange, weder bei den Tops, noch bei den Flops!

    Für mich war er diese Saison absolut Top, er punktete am Anfang der Saison als der FERRARI katastrophal schlecht war und als der Wagen wieder konkurrenzfähig war siegte er sogar und fuhr noch einige Podien nach Hause.

    Erst als FERRARI seine Entwicklungsarbeit einstellte sank der Stern wieder, aber dafür kann man ihm keinen Vorwurf machen!
  • Original von Max Power
    Mich wundert, warum Kimi Räikkönen gar nicht bei Dir auftaucht, Klapperschlange, weder bei den Tops, noch bei den Flops!

    Für mich war er diese Saison absolut Top, er punktete am Anfang der Saison als der FERRARI katastrophal schlecht war und als der Wagen wieder konkurrenzfähig war siegte er sogar und fuhr noch einige Podien nach Hause.

    Erst als FERRARI seine Entwicklungsarbeit einstellte sank der Stern wieder, aber dafür kann man ihm keinen Vorwurf machen!


    Ob ein Fahrer top oder flop ist hängt ja auch davon ab, wie hoch man die Messlatte aufgrund bisheriger Resultate eines Fahrers hängt. Klar, er hat sich zurückgemeldet, ein Rennen gewonnen und dabei mit zwei genialen Manövern geglänzt. Ich hab auch erst überlegt, ob ich ihn reinnehme oder nicht, aber er war z. B. auch Anfang der Saison nicht so konstant wie sein Teamkollege Massa. Dass er ihn in Monaco(?) geschlagen hat, war wohl das einzige Highlight. Er ist bei weitem kein Flop, aber von einem Fahrer wie ihm muss man unter entsprechenden Umständen erwarten können, dass er gute Leistungen nach Hause bringt, ohne ihn gleich in den Himmel zu heben. Er ist ein Weltmeister, vergesst das nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klapperschlange ()

  • RE: Tops & Flops 2009

    Ich versteh nicht was ihr alle mit Badoer habt. Der Kerl ist 10 Jahre kein Rennen gefahren und wurde dann nunmal letzter. Ferrari hörte auf die schwachsinnigen Kommentare der Medien und holte sich Fisichella, der genauso schlecht fuhr. Dafür schmiss man dann auch noch Geld zum Fenster raus ::)

    Für mich als Top aufjedenfall noch Kimi Räikkönen anzufügen, was der in der zweiten Saisonhälfte mit dem schlechten Auto zeigte hat mich echt erfreut!

    Und auch Webber war Top! Zwar von Vettel geschlagen, aber er hat sich durchgebissen und nach seinem schlimmen Unfall zwei Siege geholt!
    Unwissenden kann man leider nicht helfen!
  • RE: Tops & Flops 2009

    Original von Icewoman
    Ich versteh nicht was ihr alle mit Badoer habt. Der Kerl ist 10 Jahre kein Rennen gefahren und wurde dann nunmal letzter.


    Anders habe ich es gar nicht gesagt ;D

    Original von Icewoman
    Und auch Webber war Top! Zwar von Vettel geschlagen, aber er hat sich durchgebissen und nach seinem schlimmen Unfall zwei Siege geholt!


    Auch in Anbetracht der Erwartungshaltung und der Tatsache, dass ihn viele als einen der besten Fahrer im Feld einstuften, wenn er endlich mal ein Topauto hat? Die Siege waren fantastisch, jau, aber auf lange Sicht fand ich ihn ein bisschen zu mager und fehleranfällig... Kein Flop, aber reicht das um ihn wirklich als top zu beurteilen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klapperschlange ()

  • RE: Tops & Flops 2009

    Original von Klapperschlange
    Anders habe ich es gar nicht gesagt ;D

    Auch in Anbetracht der Erwartungshaltung und der Tatsache, dass ihn viele als einen der besten Fahrer im Feld einstuften, wenn er endlich mal ein Topauto hat? Die Siege waren fantastisch, jau, aber auf lange Sicht fand ich ihn ein bisschen zu mager und fehleranfällig... Kein Flop, aber reicht das um ihn wirklich als top zu beurteilen?


    Sicherlich, Kimi holte alles aus dem grottenschlechten Auto raus, schafft nicht jeder. Denn er hatte nunmal dieses Jahr kein Topauto, wie soll er da Top Ergebnisse erzielen?
    Er holte ordentliche Platzierungen und sogar einen Sieg, scheiterte in der FWM nur knapp an Hamilton und dann muss man mal bedenken, dass der McLaren zum Schluss wirklich gut was.
    Unwissenden kann man leider nicht helfen!
  • Original von F1FREAK
    Ja udn dann gabs halt Rennen wo er beser als Vettel war.Vettel hat trotzdem die bessere Saison gefahren!

    Naja irgendwo war die ganze Saison ein eizniger Flop!


    Wer von Beiden jetzt die bessere Saison gefahren ist stand doch gar nicht zur Debatte! ::)
  • Original von F1FREAK
    Ja udn dann gabs halt Rennen wo er beser als Vettel war.Vettel hat trotzdem die bessere Saison gefahren!

    Naja irgendwo war die ganze Saison ein eizniger Flop!


    Hat doch auch keiner bestritten ;)

    Ohja! Aber der größte Flop sind die Autos, die sehen immer noch so häßlich aus, wie zum Anfang der Saison. Wer hatte mir nochmal versprochen, dass die hübscher werden? ::)
    Unwissenden kann man leider nicht helfen!
  • Original von Icewoman
    Original von F1FREAK
    Ja udn dann gabs halt Rennen wo er beser als Vettel war.Vettel hat trotzdem die bessere Saison gefahren!

    Naja irgendwo war die ganze Saison ein eizniger Flop!


    Hat doch auch keiner bestritten ;)

    Ohja! Aber der größte Flop sind die Autos, die sehen immer noch so häßlich aus, wie zum Anfang der Saison. Wer hatte mir nochmal versprochen, dass die hübscher werden? ::)


    Habe ich Dir das versprochen? Sie sind mit Sicherheit nicht besonders schön, aber das waren sie doch 2008 auch schon lange nicht mehr.
  • Original von Max Power

    Habe ich Dir das versprochen? Sie sind mit Sicherheit nicht besonders schön, aber das waren sie doch 2008 auch schon lange nicht mehr.


    Ne, du warst das nicht. Die sehen aus wie Spielzeugautos, 2008 waren sie viel schöner!

    Achja noch ein Top: Ron Dennis, der sein Team verließ um es zuretten!
    Unwissenden kann man leider nicht helfen!
  • Original von Icewoman
    Original von Max Power

    Habe ich Dir das versprochen? Sie sind mit Sicherheit nicht besonders schön, aber das waren sie doch 2008 auch schon lange nicht mehr.


    Ne, du warst das nicht. Die sehen aus wie Spielzeugautos, 2008 waren sie viel schöner!

    Achja noch ein Top: Ron Dennis, der sein Team verließ um es zuretten!


    Also das einzige was halt stört ist der breite Frontflügel bzw. die schmale Spur, aber ansonsten sehen die Autos sehr gelungen aus, vor allem der Toyota!
  • Original von Max Power
    Also das einzige was halt stört ist der breite Frontflügel bzw. die schmale Spur, aber ansonsten sehen die Autos sehr gelungen aus, vor allem der Toyota!


    Ich fand und finde die Autos auch nicht sonderlich schön, aber ich muss ehrlich zugeben, mich mittlerweile einigermaßen dran gewöhnt zu haben.
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk