GP Belgien 2009

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • GP Belgien 2009

    Wer gewinnt den Großen Preis von Belgien? 36
    1.  
      Rubens Barrichello (1) 3%
    2.  
      Sebastian Vettel (10) 28%
    3.  
      Mark Webber (1) 3%
    4.  
      Jenson Button (3) 8%
    5.  
      Fernando Alonso (3) 8%
    6.  
      Nico Rosberg (0) 0%
    7.  
      Heikki Kovalainen (0) 0%
    8.  
      Kimi Räikkönen (8) 22%
    9.  
      Lewis Hamilton (6) 17%
    10.  
      ein anderer Pilot (4) 11%




    Es ist mal wieder soweit der F1 Tross macht mal wieder halt an der Ardennenachterbahn. Eine der wenigen Geschichtsträchtigen Traditionsstrecken. Und wie es scheint sind die WM Karten etwas neu gemischt. McLaren ist trotz Patzer in Valencia erstarkt und Red Bull geriet ins Hintertreffen. Trotzdem sollte die Strecke in SPA den Bullen besser liegen. Für Vettel siehts aber WM technisch wohl trotzdem düster aus und Button sollte sich auch steigern hat er doch mit dem vor Selbstbewusstsein strotzenden Barrichello den schärfsten Konkurrenten in den eigenen Reihen.

    Also wer kann den Spa Grand Prix für sich entscheiden?
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Die beiden Red Bull-Renault sind die Favoriten! Im herbstlichen Ardennenwald von Spa-Francorchamps werden die Brawn-Mercedes Probleme haben, ihre Reifen auf Temperatur zu kriegen / zu halten, während Red Bull-Renault in Silverstone und auf dem Nürburgring gerade unter kalten Bedingungen Vorteile hatten.

    Großer Unsicherheitsfaktor ist McLaren-Mercedes. Wie gut geht der MP4-24 jetzt mit neuem Frontspoiler? KERS-Hybrid ist auf der langen Kemmel-Geraden sicherlich von Vorteil - doch auf der langen Runde fällt er vielleicht auch wieder weniger ins Gewicht.
  • Spa Francorchamps, immer noch einer der aufregendsten Grand Prixs im ganzen Rennkalender. Obwohl die Strecke durch die weiten asphaltierten Auslaufzonen und sehr flachen Kerbs auch viel an Aufregung eingebüßt hat. Ich freue mich trotzdem drauf. Das wird sicher eines der Highlights der Saison.

    Eine Runde in Spa Francorchamps
    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda
  • Freue mich auf das Rennen in Belgien, in der Tat eines der wenigen Rennen im Kalender mit Tradition.
    Hier sehe ich Red Bull sehr stark und im Seinne der WM Spannung hätte ich nichts gegen einen Nuller des WM Leaders. ;)

    Renault kann hier stark aussehen. Aber nicht weil sie ein gutes Auto haben sondern weil Alonso mit seiner fahrerischen Klasse doch viel weg machen kann. Zumindest eine hintere Punkteplatzierung sollte möglich sein.
  • Original von Stefan
    Dieser Ayrton Senna war echt ein Phänomen :) Da hat er vier Autos überholt und ist durch die Nebelbank gefahren, trotzdem hat es für die Pole Position gereicht. Ein Wahnsinn!


    Und das mit mehr als einer Sekunde Vorsprung. ;)
    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda
  • Ja, und wenn man bedenkt, daß er gestorben ist, als seine Karriere gerade ihren Höhepunkt erreichte, und wenn man bedenkt, was Williams-Renault in den drei Folgejahren noch ohne ihn gewonnen hat ...

    Es soll ja eine Handschlagvereinbarung zwischen Ron Dennis und Ayrton Senna gegeben haben, daß er seine Karriere bei McLaren beenden würde. 98/99 Senna im Silberpfeil? Der Mann ist nicht umsonst eine Legende !
  • Eben, er hat in einer viel schwierigeren Zeit 41 Siege geholt gegenüber Schumacher der immerhin knapp 90 Rennen mehr gefahren ist! Auch der Titel 1989 gehört im Herzen doch immer noch Ayrton Senna, und somit ist es umso erstaunlicher dass er in einer Zeit mit Prost, Piquet Sr. und Mansell soviele Siege und Poles und WM-Titel einfuhr!
  • Original von Stefan
    Ja, und wenn man bedenkt, daß er gestorben ist, als seine Karriere gerade ihren Höhepunkt erreichte, und wenn man bedenkt, was Williams-Renault in den drei Folgejahren noch ohne ihn gewonnen hat ...

    Es soll ja eine Handschlagvereinbarung zwischen Ron Dennis und Ayrton Senna gegeben haben, daß er seine Karriere bei McLaren beenden würde. 98/99 Senna im Silberpfeil? Der Mann ist nicht umsonst eine Legende !


    Ja, man hätte von Senna noch sehr viel erwarten können. Das gehört aber wohl eher in den Senna-Thread. ;)
    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda
  • Dürfte man darum bitten das Jahrtausenthema Senna Vs. Schumacher nicht in diesem Thread zu diskutieren?

    Vielen Dank !!!
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Das hat nichts mit Michael Schumacher zu tun. Ich verstehe auch nicht, wieso manche immer wieder glauben, sie müßten ausrechnen, welcher warum doch der bessere ist. Vielleicht weil Ayrton Senna so kurzfristig aus dem Leben gerissen wurde, als die beiden anfingen gegeneinander zu fahren. Ich denke wir brauchen auch nicht zu diskutieren, wer der eigentliche "König von Spa" ist ... aber das hat wiederum nichts mit Senna zu tun.
  • @Stefan: ich habe schon im Senna-Thread fortgefahren! ;)

    Lewis Hamilton hat in Belgien die Chance, sich für das Skandalurteil vom vergangenen Jahr zu revanchieren. Der Sieg wird zwischen Lewis und Kimi ausgetragen werden und eines Tages ist vielleicht Lewis der König von Spa, von den aktuellen Fahrern hat ja Kimi noch diesen Titel inne!
  • Nein, ich sehe nach wie vor die Red Bull-Renault als Favoriten, denen das Wetter entgegenkommt. McLaren-Mercedes und Ferrari könnten aber durchaus eine Rolle spielen ... wir werden sehen. KERS bringt auf der Kemmel-Geraden ne Menge. Wer erinnert sich nicht an Mika Häkkinens grandioses Überholmöver 2000, als er an Michael Schumacher vorbeizog? Vier Runden vor Schluß!
  • Vergesst die beiden Renault Jungs nicht!
    Die Franzosen haben wieder neue Teile in der Pampa und Alonso fährt in Belgien immer stark. Er hat eine ganz ordentliche Statistik dort:

    2005 = Platz 2
    2007 = Platz 3
    2008 = Platz 4

    [SIZE=7]Wenn ich ehrlich bin wäre ich schon froh wenn die Zahlenreihe fortgesetzt werden würde [/SIZE]aber ich gebe die Hoffnung nicht auf das Alonso in dieser Saison doch noch einmal aufs Podest fährt.

    Und Grosjeans Debüt war nun so schlecht auch wieder nicht. Ein Badoer hat sich da mehr blamiert! Romain gewann übrigens letztes Jahr das GP2 Rennen in Belgien unter wechselhaften Bedingungen. Er kann mit der Strecke also was anfangen. ;)
  • Endlich wieder eine Strecke die doch immer für gute GP´s sorgt.
    Auch für mich sieht es so aus, als sollten die Red Bulls hier wieder sehr viel besser laufen als die Konkurrenz. Ich denke Valencia hat nicht die "wahre" Stärkenverteilung der Teams aufgezeigt.

    Das große Fragezeichen bleibt - wie gut wird das McLaren Update ausfallen. Lewis ist mit Sicherheit auf dieser Strecke mit ein Favorit, aber auch er braucht ein halbwegs konkurrenzfähiges Auto. Die Brawns sehe ich schon fast wieder 8en fahren um die Reifen auf Temperazur zu bekommen. Toyota könnte der Kurs und und die Wetterbedingungen auch wieder sehr viel mehr entgegen kommen.

    Darüberhinaus drücke ich natürlich auch den Force Indias die Daumen und mit Adrian haben auch sie einen talentierten Fahrer, der in den Ardennen wieder für eine Überraschung sein könnte.
    "Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."

    Leonardo da Vinci (1452-1519)
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk