Großer Preis von Bahrain/Sakhir 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja da gebe ich McLaren und Starsky auch Recht, habe mir auch nur gedacht, dass darf nicht wahr sein als das SC rauskam, auch wenn es berechtigt war.

      @McLaren422, Vettel schon Weltmeister??? :D :D Hamilton war gestern quasi auf Augenhöhe mit Vettel. Wäre Hamilton am Samstag 1 Zehntel schneller gewesen, bin ich mir relativ sicher, dass er das Rennen gewonnen hätte.
    • Dadurch, dass Hamilton beim Zeitpunkt des SC-Auftritts nur zweiter hinter Bottas war hat er den Sieg verloren. Erstmal musste er in der gleichen Runde wie Bottas Reifen wechseln, um nicht hinter etliche Konkurrenten zu fallen. Da er direkt hinter Bottas fuhr, reduzierte er die Geschwindigkeit, damit er sich nicht hinter Bottas anstellen muss. Dadurch hielt er Ricciardo auf und wurde dafür zurecht mit 5 sek bestraft. Außerdem verlor er noch bei dem mäßigen Stopp einiges an Zeit, was sich alles gut auf 7-8 sek zusammenfassen lässt.

      Wenn man dann den Abstand von 6,6 sek betrachtet, dann hätte Hamilton vielleicht sogar mit Vettel in den letzten Runden kämpfen können. Allerdings müssen dabei noch Variablen, wie die schlechte Performance des Mercedes in sogenannter Dirty Air und die Reserven, die Vettel noch am Ende des Rennes hatte, als er nur noch risikolos und unter materialschonender Fahrweise fuhr, einbezogen werden.

      Ich behaupte, dass Hamilton auch ohne verpatzten Boxenstopp nur zweiter geworden wäre. Hätte er aber die Pole geholt, da bin ich mir sicher, wäre der Sieg sein gewesen.



      Zum Rennen:

      Gratulation an Vettel zum zweiten Saisonsieg, der den sich auch verdient hat. Mercedes hat bei den zwei wichtigen, ersten Boxenstopp gepatzt und den SC-Vorteil abgegeben.
      Bottas und Räikönnen waren in der Rennpace sehr schwach gegen ihre Teamkollegen.

      Massa holt immerhin die maximal mögliche Punktzahl für Williams, da Stroll fast einen auf Gutierrez machen musste. ;), Red Bull kann auch schon WM-Titel abschreiben Dafür fehlt ihnen noch reine Pace.

      Force India bestätigt sich wieder als reine Kraft in Sachen Konstanz, während beide Toro Rosso Fahrer die Punkte mit unnötigen Kollisionen wegschmeißen. Haas fährt auch wieder wichtige Punkte nach Hause und Hülkenberg holt sich auch verdiente Punkte ab. Es wäre vielliecht einer mehr gewesen, wenn Palmer nicht so von Kvyat in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Wehrlein konnte sein Talent zeigen und sogar fast punkten.

      Und McLaren... sie haben im Rennen insgesamt 50 Runden auf die Beine gekriegt und haben nun in ein von sechs Fällen die Zielflagge gesehen..... Und dies war ein 13, und gleichzeitig letzter Platz..... mit einer Runde Abstand zum 11....... während sie in den letzten zwei Fahrtagen wieder drei mal durch Motorprobleme behindert wurden...... Ich rede Übrigens von einem mehrmaligen Gewinner beider Meisterschaften, welche sich mit einem Motorenbauer verbündeten, welcher einer der größten Autokonzerne ist, auch schon mehrere Meisterschaften als Motorenpartner gewann. Dabei werden die Boliden dieser Vereinigung von einem zweimaligen Weltmeister, welcher von vielen als bester, aktueller Pilot bezeichnet wird und einem GP2-Meister pilotiert........
      Nein ich rede nicht von einem ominösen Lebensprojekt mit einem Fahrer, der schon nach zwei Rennen freiwillig ging und nicht mal ein Jahr überstand. Bitte nicht verwechseln. ;(
    • F1Alonsomaniac schrieb:

      Wow nicht nur dass du ein absolut deutsch-verblendeter trottl bist, du hast auch noch 0 Ahnung von F1, Mathematik und in weiterer Folge sehr wahrscheinlich von überhaupt nichts. Kann man User blockieren, um deren absoluten Bockmist nicht lesen zu müssen?
      Ja kann man! Auch wenn ich mich nicht angesprochen fühle. ;) Aber trotzdem würde mich die Formel Deiner F1 Mathematik bei diesem Thema brennend interessieren. :)
      «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
    • @Dodo: Ja, aber dann wäre es in den letzten Runden spannend geworden. Aber Vettel hätte auch gewonnen, wenn Hamilton auf P1 gewesen wäre und er (wie es halt war) auf P3. Er hätte sich aber mehr anstrengen müssen und am Ende hätte es vllt ein paar spannende Szenen gegeben. Stimme da aber formulaoneaddict zu, Vettel hätte vllt noch Reserven gehabt am Ende und Hamilton hätte Probleme mit der dirty air gehabt. Außerdem neigt Hamilton bei seiner "hammertime" immer dazu, die Reifen zu schrotten. :D

      F1Alonsomaniac :D :D :D :D jetzt bricht die Anarchie aus^^
    • «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
    • theformula1addict5 schrieb:

      Dadurch, dass Hamilton beim Zeitpunkt des SC-Auftritts nur zweiter hinter Bottas war hat er den Sieg verloren. Erstmal musste er in der gleichen Runde wie Bottas Reifen wechseln, um nicht hinter etliche Konkurrenten zu fallen. Da er direkt hinter Bottas fuhr, reduzierte er die Geschwindigkeit, damit er sich nicht hinter Bottas anstellen muss.
      Es war völlig unerheblich ob Hamilton hinter Botas an der Box gewartet hätte, oder ob er langsam in die Box fuhr, der ZEitverlust wäre identisch. Hamilton ging es einzig darum Ricciardo zu blockieren was schon sehr schmutzig ist. Aber das kennt man ja.
    • Damit magst du recht haben, allerdings ist die Kühlung bei einem langsamen Auto immer noch effektiver als die eines stehenden Autos. Doppelter Vorteil sozusagen mit der Blockade an RIC und der besseren Kühlung.

      Die Frage, die ich mir allerdings auch nach ein paar Tagen Abstand stelle, warum hat man bei Mercedes nicht früher die Stallorder angewendet und so Hamilton eventuell in eine Siegposition gebracht? Ich denke, dass man bei Mercedes etwas zuviel Potenzial in Bottas gesetzt hat.
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk