Formel 2

    • Original von Max Power
      Original von Konsti:
      Der Grund dafür, dass hier etwas "übertrieben" oder "heuchlerisch" geschrieben wird, ist ganz einfach, dass einige noch nie mit dem Tod im Motorsport konfrontiert waren. Bei mir das selbe. Hab das Rennen zufällig angezappt (wollte eigentlich DTM schauen) und dann passiert sowas. Mein Vater, den ich nach dem Unfall holte, sagte, dass es wohl nicht so schlimm sein kann, da sie ja weiter fahren. Da hatte auf einmal ein komisches Gefühl - vgl. Ayrton Senna, Imola 94.

      Dann nach dem Rennen die Meldung er sei bewustlos. Ich dachte mir, dass er noch mal Glück gehabt hat und beschäftigte mich nicht weiter damit. Am nächsten Tag dann einen Blick in den Teletext und bei den Kurzmeldungen steht, dass der 18-jährige Henry Surtees gestern beim Formel 2 Rennen ums Leben gekommen ist. Ich war erstmal geschockt. Egal ob ich ihn gekannt, oder nicht gekannt habe. Und dann hat mich dieser junge Mann einige Tage beschäftigt. Und in dieser Zeit neigt man vielleicht als Mensch, der mit dem Tod im Motorsport noch keine Erfahrugen gemacht hat, dazu, etwas übertrieben emotional zu reagieren.

      Wichtig ist aber, dass man nicht vergessen darf, dass in der Formel 1 genau das selbe passieren kann. Das Schreckgespenst des (Fahrer-) Tods ist zwar nun schon seit 15 Jahren in der Formel 1 nicht mehr aufgetaucht, aber es wird nie verschwinden. Motorsport ist und bleibt gefährlich, aber das muss auch jeder Fahrer wissen, dass er, mit dem Starten des Motors, ein Risiko eingeht.


      Okay, dann seih Euch verziehen, und schöner Beitrag Konsti, wäre schön wenn Du Dich mal wieder öfter hier blicken lassen würdest! ;)


      Jetzt bin ich mal 2 Wochen im Urlaub in Spanien und dann schauen wir weiter ;). Da ich danach sowieso weiterhin meinen Ferialjob ausübe, werd ich wohl wieder öfters posten (mitgelesen hab ich eh regelmäßig)
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider