Formel 1 Kalender 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Formel 1 Kalender 2016

      1. Australien / Melbourne 20. März 2016
      2. Bahrain / Sachir 03. April 2016
      3. China / Schanghai 17. April 2016
      4. Russland / Sotschi 01. Mai 2016
      5. Spanien / Barcelona 15. Mai 2016
      6. Monaco / Monte Carlo 29. Mai 2016
      7. Kanada / Montreal 12. Juni 2016
      8. Europa / Baku 19. Juni 2016
      9. Österreich / Spielberg 03. Juli 2016
      10. Großbritannien / Silverstone 10. Juli 2016
      11. Ungarn / Budapest 24. Juli 2016
      12. Deutschland / Hockenheim 31. Juli 2016
      13. Belgien / Spa-Francorchamps 28. August 2016
      14. Italien / Monza 04. September 2016
      15. Singapur / Singapur 18. September 2016
      16. Malaysia / Sepang 02. Oktober 2016
      17. Japan / Suzuka 09. Oktober 2016
      18. USA / Austin 23. Oktober 2016
      19. Mexiko / Mexiko-Stadt 06. November 2016
      20. Brasilien / Sao Paulo 13. November 2016
      21. VAE / Abu Dhabi 27. November 2016

      Was haltet ihr vom Rennkalender für die nächste Saison?
    • 21 Rennen halte ich persönlich für ziemlich aufgebläht, aber aus wirtschaftlicher Sicht kann man es den Verantwortlichen nicht verdenken. Persönlich finde ich es schade das nach wie vor kein Rennen in Frankreich wieder ausgetragen wird. Hat hier jemand eine Info ob es da in den letzten Jahren überhaupt irgendwelche Bestrebungen gegeben hat?

      Zudem würde ich es für sinnvoll halten, zwei USA Grand Prix pro Jahr zu veranstalten, je ein Rennen an der West- und eines an der Ostküste. Der Austin Grand Prix macht alleine schon wegen der Nähe zu Mexiko und deren GP wenig sinn.

      Außerdem halte ich es -zumindest aus geografischer Sicht- für ziemlich populistisch ein Rennen in Baku als Grand Prix von Europa zu deklarieren...
    • Nun war ja geplant schon 2014 (?) ein Rennen in New Jersey zu veranstalten, wo es aber bis heute keine konkreten Neuigkeiten gibt!
      Auf einen GP in Frankreich kann ich verzichten solange er nicht in Le Mans (auf der Sarthe) oder in Luxemburg ausgetragen wird, auch ein GP der Schweiz könnte mir gut gefallen ebenso eine Rückkehr nach Zandvoort.
      Und ich möchte das Hermann Tilke mal irgendwie auf einer seiner Rennstrecken in einer asphaltierten Auslaufzone verschollen geht und für Pittiplatsch wünsche ich mir ein neues Gehirn...
    • Hab ich das richtig gelesen, Montreal und Baku innerhalb einer Woche? Das ist logistisch aber sehr mutig, naja aber wird schon irgendwie hinhauen.

      Wenn Baku und Sotschi auf dem Plan stehen, dann hätte man die beiden Rennen innerhalb einer Woche hintereinander machen können. Ansonsten ist ja mehr oder weniger alles beim Alten geblieben. Mit dem Kalender kann ich mich anfreunden, schade dass der Nürburgring nicht draufsteht, aber das war ja abzusehen.
    • Folgendes hat nicht direkt mit dem nächstjährigen Rennkalender der Formel 1 zu tun, sondern mit 2017, dennoch will ich das Thema kurz anschneiden, es geht um den Nürburgring.

      Ein kurzer Auszug aus einer bekannten Internetplattform die sich mit der Königsklasse beschäftigt:

      "Ecclestone gibt an, ein Angebot für den Kauf der angeschlagenen Traditionsrennstrecke abgegeben zu haben. Es sei jedoch mit Verweis auf eine im Verhältnis zum Gesamtkaufpreis geringen Betrag abgelehnt worden."

      Ist das eventuell gekränkte Eitelkeit beim alten Mann von der Insel? Oder doch nur vorhersehbares Pokern?

      Ich würde eine Rückkehr des Nürburgrings in den Formel 1 Zirkus inständig begrüßen! Natürlich auch weil ich hier schon persönlich viele fantastische Rennwochenenden erlebt habe. Gleichzeitig aber auch, da jeder wissen sollte das es wohl finanziell nicht stemmbar ist, jedes Jahr auf dem Hockenheimring eine Veranstaltung auszutragen.

      Persönlich finde ich dies einfach nur traurig und lächerlich zugleich.

      Ein neuer Flughafen in der Hauptstadt der nicht fertig wird, ein unvollendeter Glaspalast an der Elbe in Hamburg, keine Mehrheit in der Bevölkerung im Süden der Republik für Olympia, keine Mehrheit in der Bevölkerung im Norden der Republik für Olympia. Und ab jetzt könnte es zur Regel werden das nur noch alle 2 Jahre ein Formel 1 Rennen in der Autonation Deutschland stattfindet? Schwach wäre das, extremst schwach..^

      Was ist los mit Deutschland dieser Tage? Wir benötigen dringlichst ein paar Macher und keine leeren Worthülsen!
    • Abteilungsleiter der <3 schrieb:

      Was ist los mit Deutschland dieser Tage?


      Es ist ein gewisser Realismus eingekehrt. Die Deutschen sind nicht mehr bereit, für eine sich nicht selbst tragende Veranstaltung größere Summen in die Hand zu nehmen. Olympia war und ist eine Geldvernichtungsmaschine des IOC und insbesondere die Austragungsorte der letzten Jahre haben in keinster Weise langfristig von Olympia profitiert. Bei der Formel 1 ist das ähnlich, denn durch das horrende Antrittsgeld und die Bernie zustehenden Werbeeinnahmen, steht am Ende eine dicke rote Zahl, die erst einmal wieder aufgefangen werden muss.

      Es hat eine Bescheidenheit Einzug erhalten, denn die Menschen wollen das notwendige Geld lieber in die Infrastruktur oder für sich, anstatt mit großen Summen finanzielle Großprojekte zu finanzieren, die dann 1. teurer und 2. aus wirtschaftlicher Sicht nutzlos werden.

      Das war jetzt vielleicht nicht die Antwort, die dir beim verfassen deines Beitrags vorschwebte, aber sie entspricht der Realität einer Bevölkerung aus mündigen Bürgerinnen und Bürgern.
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider