Ferrari Zukunft

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Ferrari Zukunft

    JPM wird niemals mit MS gleichzeitig in einem Team fahren. Als Nachfolger könnte ich ihn mir aber durchaus vorstellen.

    Ich gehe aber ebenfalls davon aus, daß Michael schon dabei ist, den Weg für seinen Bruder zu bereiten.
    "Ich kenne die Hälfte von euch nur halb so gut wie ich es gerne möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch nur halb so gerne wie ihr es verdient."
    Bilbo Beutlin
  • Montoya macht seinem Frust Luft

    Ungewöhnlich ist, dass der dies mitten in laufenden Vertragsverhandlungen mit Williams macht.

    Obwohl ich es nicht für möglich gehalten habe, gibt es erste Anzeichen für einen Wechsel Montoya´s zu Ferrari.

    Für BMW-Williams läuft die Formel 1 Saison lange nicht so wie geplant. Gegenüber zehn Ferrari-Siegen steht nur ein eigener Erfolg.

    Juan Pablo Montoya kritisiert seinen Rennstall scharf: "Wir müssen technisch massive Fortschritte machen. Einfach ausgedrückt, sind wir nicht schnell genug. Wenn das Team gewinnen will, dann müssen wir im nächsten Jahr den Speed von Ferrari haben."

    Michael Schumacher sagte dazu:"Ich hätte kein Problem, mit ihm in einem Team zusammenzuarbeiten."

    Also dürfen wir gespannt sein, wird 2003 vielleicht wieder eine Saison ähnlich der von 1988 wo ein Team aber 2Fahrer die ganze Formel1 nach belieben dominierten?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boxengefluester ()

  • Re: Ferrari Zukunft

    [move][glb]Barricello hat einen Vertrag für 2004. [/glb][/move]
    Aber Montoya sollte bedenken das Team Williams keine Spökskens (übermässige Kritik am Tea gehört dazu) mit sich machen lässt, auch wenn er ein sauschneller Fahrer ist, wer nicht zum Team passt muß gehen. (z.B. Hill)
    Falls Pollock Arrows kauft geht er vielleicht dorthin? Ist ne Lebensaufgabe, so wie Villeneuve bei BAR 8)
    Alles Spekulation!!
  • Re: Ferrari Zukunft

    Hab diesen schönen eingestaubten Ferrari Thread gefunden. Die Umfrage ist in der heutigen Gegenwart schon ein echter Lacher, aber das konnte man ja damals so noch nicht absehen.

    So dann werden wir uns mal wieder um das Thema Ferrari kümmern. Schließlich gehört dieser Thread ja im Fahrer & Teams Bereich auf Seite 1 ;)
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Re: Ferrari Zukunft

    (F1Total.com)Was die Spatzen bereits von den Dächern pfiffen, gab nun auch Ferrari offiziell bekannt: Ross Brawn, bisher der Technische Direktor des Formel-1-Teams, wird den Posten nicht länger begleiten. Von der angekündigten Formel-1-Pause war dabei keine Rede mehr. Brawn würde sich "ins Privatleben zurückziehen", hieß es in der Pressemitteilung des Teams.
    Den Posten des Technischen Direktors wird ab sofort Mario Almondo begleiten. Da auch Jean Todt das Formel-1-Team verließ und nun als Ferrari-Geschäftsführer aktiv ist, benötigte der Rennstall auch einen neuen Teamchef, beziehungsweise Sportlichen Leiter. Mit Stefano Domenicali folgt jener Mann in Todts Fußstapfen, der bereits zuvor durch einige Medien geisterte. Todt wird ab dem 1. November auch die Rennaktivitäten Ferraris als Geschäftsführer betreuen, zunächst aber nur als Interimslösung.


    Bewahrheitet hat sich auch das Gerücht, wonach Paolo Martinelli den Posten als Entwicklungschef der Motorenabteilungen abgeben wird. Angesichts der eingefrorenen Motorentwicklung in der Formel 1 ist seine Versetzung innerhalb des Fiat-Konzerns sicher zu verstehen.

    "Ferrari möchte sich bei Ross Brawn und Paolo Martinelli für ihren ungeheuren Beitrag bedanken, ein außerordentliches Kapitel der Scuderia Ferrari im Motorsport geschrieben zu haben", heißt es in der Pressemitteilung. "Es wurden insgesamt elf WM-Titel einfahren (sechs Hersteller- und fünf Fahrertitel) und knapp 90 Grands-Prix-Siege."


    Es wird sehr Interessant wie sich Ferrari im nächsten Jahr ohne Ihre vier wichtigsten Leute allen voran Michael Schumacher präsentieren wird. Das Paolo Martinelli ebenfalls den hut an den nagel hängt hat mich durchaus überrascht.

    Ich wünsche Stefano Domenicali viel Erfolg und hoffe das er die Erfolgsgeschichte weiterführen wird. :)

    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Re: Ferrari Zukunft

    Der Name "Ferrari Zukunft" ist schlecht gewählt da es nur um Ferrari geht...nehmt doch einfach das Zukunft weg.

    Ach ja, hier sieht man wieder das der der am zuverlässigsten ist meistens den besiegt der am schnellsten ist.

    http://www.f1total.com/news/06102702.shtml

    Denn was den Speed angeht war Ferrari seiner Meinung nach 2 Schritte voraus.
  • Re: Ferrari Zukunft

    Ich finde es nicht gut, diese alten Threads auszugraben.Man sollte sie lassen wie sie sind, damit man immer mal wieder nachlesen kann was damals so an Themen vorhanden waren.Dann brauch auch keine Umfrage gelöscht werden. ;D
    Zugegeben ich hab das auch schon gemacht, bin aber mittlerweile anderer Meinung.Wenn es ein Fahrer Thread ist- OK - der ist zeitlos weil er Personenbezogen ist.Aber so ist das doch total aus dem Zusammenhang gerissen.Da ist ein neuer Thread sinnvoller.

    In anderen Foren werden diese alten, ausgegrabenen Threads übrigens sofort geschlossen.
  • Re: Ferrari Zukunft

    Aha :-/

    NaJa gibt wohl für alles ein Für und Wieder! Auf der einen Seite will mann Historische Thread´s unberührt lassen, auf der anderen Seite nervt es wenn ständig neue Thread´s aufgemacht werden.

    Von mir aus können wir auch nen neuen eröffnen. Wobei wir das in diesem Fall ja Ausnahmsweise mal durchgehen lassen können. ::)
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Re: Ferrari Zukunft

    Wobei wir das in diesem Fall ja Ausnahmsweise mal durchgehen lassen können.


    Eben, nun ist "das Kind ja schon in den Brunnen gefallen". :D

    @topic:

    Nach den gemeldeten Abgängen bei Ferrari bin ich mir der Perforemance von Ferrari in den nächsten Jahren absolut nicht sicher.Zu erwarten ist, dass sie nächstes Jahr noch ein starkes Team haben.....aber dann..............?
  • Re: Ferrari Zukunft

    Ich habe zwar Vertrauen in die Motivation der neuen Führungsebene von Ferrari, allerdings glaube ich das bei den Italienern wieder der Schlendrian Einzug hält. Die Qualität und der ständige Druck Höchstleistungen zu bringen wurden meiner Meinung nach in den letzten Jahren überwiegend von Michael Schumacher und Ross Brawn gesichert. Jetzt wo diese beiden und natürlich auch Jean Todt weg sind muss schon sehr aufgepasst werden das das Team nicht wieder in den Trott der frühen 90er Jahre zurück fällt. :)
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Re: Ferrari Zukunft

    So schlecht wird Ferrari 2007 wohl nicht sein. Hab kürzlich gelesen das der Hauptgrund für die schlechten Leistung von 2005 am Windkanal lagen. Der war angeblich nicht wie bei denn meisten anderen -erfolgreichen- Team in 1:1 sondern nur in 1:2. Deswegen bekamm man keine genauen Informationen für die Reifenwahl und Entwicklung.
  • Re: Ferrari Zukunft

    Sie werden sicherlich vorne dabei sein nur ob sie das die nächsten Jahr über halten können ist die Frage. Ist wie bei McLaren, die waren aus Spitze und sind ein bischen zurückgefallen.


    Es wird auch sehr interessant zu beobachten sein wie Massa mit Räikkönen umgehen wird. In einem Interview sagte er dass er für Kimi nicht bremsen wird.
    Ich meine Massa hat da vollkommen Recht. Ich würde ja nichts sagen wenn Kimi als Weltmeister zu Ferrari kommen würde aber so ist dass eine ganz andere Sache. ;)
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk