Mclaren,Dennis und Pokale

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mclaren,Dennis und Pokale

    Quelle:

    welt.de/data/2005/08/20/762473.html


    Boliden-Schmiede
    In normalen Autofabriken ist es schon sehr sauber. Hier aber, in der Zentrale von McLaren in Woking bei London, wirkt es so steril, daß man meint, Operationen am offenen Herzen ohne erhöhte Infektionsgefahr durchführen zu können. Wahrscheinlich hätte dann noch der Faden für die Vernähung der Wunde McLarens Coporate Identity-Farben silber-antrazith-schwarz. Die 500 Mitarbeiter in dem nobel-grauen Produktionsgebäude tragen alle schwarze Jeans und schwarze Poloshirts mit McLaren-Logo, selbstverständlich vom deutschen Sponsor Boss. Es ist ruhig und das Gebäude ist gut gedämpft - keine Spur vom ohrenbetäubenden Formel 1-Lärm.


    Vor dem "McLaren Technology Center" liegt ein künstlicher See, dahinter auf der einen Seite die Weite der englischen Grafschaft Surrey, auf der anderen der Parkplatz für die Racing-Trucks. Von der Hochsicherheitseingangspforte - vor dem Firmenschild an der Hauptstraße halten Touristen gern für ein Erinnerungsfoto - führt der Weg zur Auto-Manufaktur über eine geschwungene Straße am Wasser entlang, die an einen Formel 1-Kurs erinnern soll.


    In den klinisch reinen Montageboxen schrauben oder kleben hinter Glas die Schwarzgewandeten an Rennwagen in den verschiedensten Stadien der Entstehung herum, den Laptop immer aufgeklappt neben sich.


    In der Abteilung "Roadcars" nebenan entsteht in Handarbeit der McLaren Mercedes SLR mit der Formel 1-Nase, gefertigt wie die Rennwagen aus superleichter Kohlefaser samt einem Topf Kleber. Jeden Tag verlassen zwei dieser 620 PS-Autos das Werk, Basispreis eine halbe Mio. Euro. Maximal 3500 Stück des Flügeltürers werden hier zusammengeklebt, mehr soll es nicht geben.


    An seinem Image feilt McLaren vor allem mit den Grand-Prix-Mobilen.Und damit die Mannschaft immer motiviert ist, das hehre Ziel von Chef Ron Dennis- "Wir wollen jedes Formel-1-Rennen gewinnen" - wenigstens ab und an zu erfüllen, müssen die Mechaniker jeden Tag auf dem Weg zur Kantine an den alten Sieger-Rennwagen und den unendlich langen Trophäen-Vitrinen vorbei. Rund 500 Pokale stehen hier - auch der, den Kimi Räikkönen für den Sieg beim jüngsten Rennen in Ungarn mitgebracht hat. sl


    Es ist also offensichtlich immernoch so,dass Dennis sowohl den Konstruteues Pokal UND den Fahrer Pokal für Mclaren beansprucht.
    Bei jedem andern Team undenkbar.

    zitat über Ron Dennis von Prosts Wechsel zu Ferrari 1990:
    Weltmeister Alain Prost wechselt von McLaren zu Ferrari und nimmt als Titelträger die Zahl eins auf dem Wagen mit zu den Roten.Wer weiss das Ron Dennis auch auf die Pokale seiner Fahrer besteht ,weil er einfach der Meinung ist, dass Siege, die auf seinen Autos erfahren werden, McLaren Siege sind der kann sich vorstellen, wie sehr Dennis über diese Fahnenflucht tobt.


    Was haltet ihr davon?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AAustin03 ()

  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Was die Reinheit angeht. So schaut es bei allen Teams aus! Nicht nur bei McLaren. Natürlich mit anderen Farben


    Ich glaube nicht,dass sich zb. Minardi solch ein Logistik Zentrum leisten kann.Hast du es mal gesehen?Ich ja..... ;)

    Aber zum Thema:
    Für mich ist und bleibt das eine Unverschämtheit von Ron Dennis die ihn mir schon immer unsympatisch gemacht hat.....sorry...
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    es ist der ausdruck seiner arroganz, seiner herrschsucht, seiner absoluten überheblichkeit. der fahrer is nix, das team (er) ist alles. seine fahrer sind nur deppen die sich jeden tag bedanken müssten, damit sie das auto fahren dürfen, welches er gnädigerweise zulässt.
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale



    Ich glaube nicht,dass sich zb. Minardi solch ein Logistik Zentrum leisten kann.Hast du es mal gesehen?Ich ja..... ;)

    Aber zum Thema:
    Für mich ist und bleibt das eine Unverschämtheit von Ron Dennis die ihn mir schon immer unsympatisch gemacht hat.....sorry...

    Ich gebe zu daß ich Minardi im speziellen noch nicht gesehen habe, und klar sind nicht alle so groß aber die die ich gesehen sind von der Reinheit ebenfalls auf einem sehr hohen Standard. Und ich denke daß ist bei allen so. Vielleicht auch "nur" bei den großen, aber ich sehe es zumindest nicht als so besonders an.
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Unglaublich dass man wegen sowas einen extra-Thread eröffnet.
    Ron Dennis besteht auf die Pokale, dass weiß jeder Fahrer dort.
    Alle Boliden von McLaren die je einen Grand Prix bestritten haben sowie alle Trophäen die errungen wurden finden hier ihren Platz.
    Als Entschädigung bekommen die Piloten 1:1 Dublikate der Pokale, dass finde ich in Ordnung.
    Wenn ich es so ein Team geschafft hätte wäre ich stolz meine Pokale neben denen von Senna, Prost, Fittipaldi etc. zu stellen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juan_Montoya05 ()

  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    so weit ich weiss "dürfen" die fahrer sich 1:1 kopien auf eigene kosten anfertigen lassen, ok für die fahrer peanuts und sie wissen es ja vorher aber trotzdem... ::)  soll er sich doch ne kopie anfertigen..

    und das ändert nichts daran das sich viele an dieser aroganz zu recht stören und daher keine gute meinung über pokale-ron haben...

    es sind ja nicht nur die pokale, in den verträgen sollen ohne ende verhaltensregeln festgehalten sein, z. b. das kein fahrer einen bart haben darf... ist das rennsport oder eine modenschau... ?

    weiter ist ihnen in ihrer freizeit vieles verboten, fussball, tauchen, ski-fahren, motorradfahren  ;D ;D ;D,...
    ok, verletzungsrisiko... und bei anderen teams gibt es so was auch, ein ms lässt sich so was aber z.b. nicht vebieten..

    da fällt mir "bayern" von den hosen ein, würde auch auf ron dennis passen.. :

    .. und ron dennis würde bei mir auf der matte stehn, ich würde meine tür nicht öffnen weil´s für mich nicht in frage käm mir bei so leuten wie ron dennis meinen charakter zu versaun... ;D
    Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen
    Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
    Geblendet vom Zenario erkennt man nicht
    Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ned_Flanders ()

  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    da fällt mir "bayern" von den hosen ein, würde auch auf ron dennis passen.. :

    .. und ron dennis würde bei mir auf der matte stehn, ich würde meine tür nicht öffnen weil´s für mich nicht in frage käm mir bei so leuten wie ron dennis meinen charakter zu versaun...


    "Was für Eltern muss man haben....um so verdorben zu sein.....einen Vertrag zu unterschreiben.....bei diesem Sch.....Verein!"
    org.

    "Was für Eltern muss man haben...welch ein geistiger verfall......einen Vertrag zu unterschreiben.....bei diesem Sch....Rennstall" ;D
    fälschung.

    Ich denke auch das das einer von mehreren Gründen ist warum MS nie zu Mclaren gewechselt ist oder wechseln wird.

    Fahrer wie Kimi blieb kaum eine andere Wahl wenn sie Rennen gewinnen wollen.
    MS konnte es sich aussuchen..........

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AAustin03 ()

  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale


    Ich gebe zu daß ich Minardi im speziellen noch nicht gesehen habe, und klar sind nicht alle so groß aber die die ich gesehen sind von der Reinheit ebenfalls auf einem sehr hohen Standard. Und ich denke daß ist bei allen so. Vielleicht auch "nur" bei den großen, aber ich sehe es zumindest nicht als so besonders an.


    Zu Besuch in der Zukunft
    In einem Fabrik-Palast baut McLaren F-1-Boliden und den Mercedes SLR. Das Gebäude spiegelt die Ziele des Chefs
    von Jürgen Zöllter

    Er war begeistert. Soviel Zukunft in der Gegenwart habe er nicht erwartet. Dann verschwand er annähernd so rasch, wie er gekommen war. Nun fürchten viele, er wolle hier seinen nächsten "Star Wars"-Film drehen.


    Zu Gast war George Lucas, Spezialist für bizarre Visionen zur Zukunft der Menschheit. Eingeladen hatte ihn Ron Dennis, und angelockt hat ihn das Paragon, die Architektur gewordene Vision des McLaren-Chefs. Gut versteckt hinter einem Erdwall liegt sie in einer Moorlandschaft südwestlich von London in England. Ein Refugium der Kreativität aus Glas, Licht und Stahl.


    Niemand würde hier die A320 verlassen und den Pförtner an der Schranke nach McLaren fragen. Einen Sportplatz vermutet man, wo die schmale Teerstraße den Erdwall schneidet. Folgt man ihr, fällt der Blick unvermittelt auf einen künstlichen See mit angrenzender Glasfront.


    Spontan zweifelt man an der physischen Existenz dessen, was man sieht, denkt wieder an George Lucas, steht aber vor Ron Dennis. "Wie im Sport üblich, kann man nicht immer siegen. Deshalb schien es mir sinnvoll, die Beständigkeit unseres Erfolgs durch eine angemessene Architektur auszudrücken", sagt der Chef des Formel-1-Teams McLaren.


    Stararchitekt Sir Norman Foster, zu dessen Visitenkarten der Flughafen von Hongkong sowie der Umbau des Berliner Reichstags zählen, hat die Markenziele in dieses Technology Centre gemeißelt, das alle Paragon nennen, das Vorbild. Ihre Majestät die Königin von England gab sich am 12. Mai 2004 die Ehre und eröffnete den Komplex. Das statische Monument als Symbol für schnell bewegte Automobile "reflektiert unsere Ziele", sagt Dennis.


    Vom Windtunnel über den Backofen für Kohlefaser-Bauteile bis zu Lackiererei und Prüfständen ist alles unter einem Dach untergebracht. Die demonstrative Transparenz ist beeindruckend. Auf dem Weg zum Haupteingang gehen Besucher unter einem Raumschiff hindurch, das kreisrund über allem zu schweben scheint. Danach ist der Blick frei auf die komplett verglaste Kommandozentrale.


    Ron Dennis schaut von dort herab. Auf Besucher, die nur auf persönliche Einladung hierher gelangen, und auf das einzige hier geparkte Auto, den Mercedes-Benz SL55 AMG, sein Auto. Siegen als Unternehmensziel verlangt Durchblick. Insbesondere durch alle angrenzenden Abteilungen, die wie fünf Finger einer Hand auf ein gemeinsames Zentrum zulaufen, auf die gläserne Wandelhalle mit Blick über den See.


    Über 400 Millionen Euro dürfte der Auto-Tempel gekostet haben. Einschließlich des künstlichen Sees, der Teil des geschlossenen Kreislaufs für Kühl- und Klimaanlagen ist. Als Ron Dennis seinerzeit sonntags früh um fünf Uhr zur Baustelle fuhr, wurden Detaillösungen ausgebrütet wie die gläserne Kantine. In ihr herrscht leichter Unterdruck, damit entstehende Gerüche nicht in die angrenzende Halle entweichen können.


    Den Windtunnel im Zentrum des Gebäudes und im Keller darunter die Turbinen zu plazieren, ist Folge des Strebens nach Perfektion. Die Anlage akustisch komplett abzuschirmen, ist eine Meisterleistung. Es ist die Nähe der Labore, Elektronikabteilungen, Prototypenwerkstatt und Testabteilungen zueinander und ihre komplette Vernetzung untereinander, die fasziniert. Sie verkürzt Kommunikationswege und beschleunigt Entscheidungen. Daß die Ausstattung mit italienischen Designermöbeln mehr an ein Penthouse-Ambiente in Rom erinnert als an eine britische Automobilproduktionsstätte, rechtfertigt Ron Dennis mit dem Niveau der Kunden: "Wer sich bei uns einen Mercedes SLR McLaren anpassen läßt, soll es in vertrauter Atmosphäre tun."

    wams.de/data/2004/11/14/359412.html
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale



    Ich denke auch das das einer von mehreren Gründen ist warum MS nie zu Mclaren gewechselt ist oder wechseln wird.


    vielleicht hat schwabl-noby ja auch kein bock mehr auf pokale-ron und die beiden planen das schumacher-mercedes-team... "es waren gespräche über die zukunft der f1"... ;D ;)
    Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen
    Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
    Geblendet vom Zenario erkennt man nicht
    Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    pokale her würde es schon gern sehen, wenn MSC kommt, denn dann hat er noch mehr pokale für seine sammlung. aber dann ist MSC der star und nicht das team (ähm er selbst) und daher wird das eh nie der fall sein.
    schwabbl pressesprecher würde das schon gern sehen (wir haben unsere hausaufgaben gemacht) hat aber nix zu melden.....
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    pokale her würde es schon gern sehen, wenn MSC kommt, denn dann hat er noch mehr pokale für seine sammlung. aber dann ist MSC der star und nicht das team (ähm er selbst) und daher wird das eh nie der fall sein.
    schwabbl pressesprecher würde das schon gern sehen (wir haben unsere hausaufgaben gemacht) hat aber nix zu melden.....


    Klar würde "Pokale her" gerne sehen wenn MS in seinem Team fährt.....viel lieber als jeder Raikkönen oder Montoya,da MS eine Ikone der F1 ist mit sieben Titeln und Rekorden in allen Bereichen<---so einer im Mclaren...fantastisch.

    Jedoch denke ich das Mercedes den grössten Teil von MS Gehalt tragen müsste weil der gute Ron soviel nicht zahlen will oder kann.
    Auf lange Sicht sollten sich die Herren aus Stuttgart sowieso mal überlegen den Rennstall aus England ganz zu übernehmen und den guten RON aufs Altenteil zu schicken.
    Das Geld dafür hat Mercedes....man scheute sich bis jetzt nur der totalen und alleinigen Verantwortung.

    Wenn jedoch BMW nach dem Übergangsjahr 2006 dann 2007 um den Titel fahren sollte mit ihren Autos wird man bei Mercedes umdenken müssen will man sich nicht blamieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AAustin03 ()

  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Soweit ich weis, hat Mercedes! (nicht McLaren)gesagt sie wollen MS nicht haben (Glaube 98 oder 99) zum einen weil dann die Siege MS und nicht Mercedes zugeschrieben werden würden und zum anderen weil WW schlicht zuviel Geld verlangt hat. Glaube kaum, daß sich an den Ansichten viel geändert hat, zudem WW jetzt bestimmt nochmehr Geld haben möchte.
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Soweit ich weis, hat Mercedes! (nicht McLaren)gesagt sie wollen MS nicht haben (Glaube 98 oder 99) zum einen weil dann die Siege MS und nicht Mercedes zugeschrieben werden würden und zum anderen weil WW schlicht zuviel Geld verlangt hat. Glaube kaum, daß sich an den Ansichten viel geändert hat, zudem WW jetzt bestimmt nochmehr Geld haben möchte.


    Soweit du weist.....aber ja...so in der Art wurde das damals (99)wiedergegeben.
    Der Merdedes Vorstand allen voran Jürgen Schrempp mochte MS wohl nicht besonders und man hatte ja mit MH den amtierenden Weltmeister.
    Diesmal jedoch wurde vor allem der neue Mercedes Vorstand(Schrempp ist nicht mehr tätig) mit diesem Gerücht in Verbindung gebracht.
    Sie wollen MS für den "Stern".
    Weniger Mclaren.
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    die zeitung mit den großen buchstaben berichtet das kimi für 07 einen vorvertrag bei ferrari unterschrieben haben soll.


    hab es gerade gelesen.
    Und in der Express steht,dass Willi Weber wohl nun 40 statt 35 Millionen Jahregehalt für MS will.
    Egal ob nun bei Ferrari oder Mercedes.

    *kopfschüttel*
    Man kann es auch übertreiben....mal davon abgesehn obs stimmt ;)
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    wenn er da mal nicht zu hoch pokert...

    ...aber wenn das mit kimi stimmt.. was sagen die kimi-fans dazu wenn er in diesen "unfairen betrüger-schuppen" wechselt..., kehrt dann mit kimi wieder ehrlichkeit ein ?... ;D
    Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen
    Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
    Geblendet vom Zenario erkennt man nicht
    Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Also WENN es stimmt, weiss ich nicht was ich davon halten würde...

    Stellt euch mal MSC und "Pokale her" Arm in Arm nach einem Sieg.... :-X
    Das geht schon garnicht....ich will nicht dran glauben...

    über die 40 Millionen kann man streiten.ist mir eigentlich egal,aber Schumi im Silberpfeil...müsste man sich dran gewöhnen.
    Kimi im Ferrari ist auch irgendwie wie Hund und Katz,er ist halt eher ein kalter Mensch und schon garnicht Familiär...nach dem ganzen fremdpoppen(scherz ;D ;))

    Aber ich glaub einfach nicht dran das MSC zu Silber geht.(Oder vielleicht will ich ihn da einfach nicht sehen)
  • Re: Mclaren,Dennis und Pokale

    Wenn das mit dem Vorvertrag bei Kimi stimmt dann ist man sich der Sache mit MS nicht sicher bei Ferrari.
    Denn:MS-Massa-Kimi<---da ist einer zuviel ;)

    Es nun egal ob man Kimi bei Ferrari nicht sehen kann...oder MS bei Mclaren....die Fans werden eh nicht gefragt.

    Abgesehn davon glaub ichs einfach nicht :-/

    @Ned:Wie dann einige Kimi Fans reagieren würden würde mich allerdings auch interessieren ;D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AAustin03 ()

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk