Ayrton Senna

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Maniac: Schön, dass du einen meiner über 2000 Beiträge aus diesem Forum rauskramen musstest, aber na gut.
      Meine Ausdrucksweise war in diesem Beitrag sicherlich nicht ganz in Ordnung, dazu stehe ich. Ich hab aber keinem dieser Konsumenten je was Böses gewùnscht, geschweige denn den Tod. Ich habe nur meine Missachtung ihnen gegenüber zum Ausdruck gebracht, in einer nicht gerade netten Art und Weise, das war nicht in Ordnung und das weiß ich auch.

      Um zum Thema zurückzukommen: Auch wenn ich nicht der größte Senna-Fan bin, hat mir die Berichterstattung gestern sehr gut gefallen. Den ganzen Tag alte Rennen zu übertragen, ist jetzt nicht gängige Praxis und auch wenn ich nur einen Teil davon sehen konnte, möchte ich mich beim ORF dafür bedanken. Am schönsten fand ich zum Abschluss das Interview von Hausleitner mit Berger :thumbup:
      "Jensational"

      The Sun
    • Das Thema hier steuert in eine nicht akzeptable Richtung. Um hier wieder etwas Ruhe hineinzubringen wurden jüngste Beiträge gelöscht, auch wenn sich einige in Ihren Stellungnahmen nichts vorzuwerfen haben. Beleidigende Äußerungen gegenüber Piloten bzw. Personen des öffentlichen Lebens, sind nicht erwünscht und werden auch nicht geduldet. Sollten einige hier Ihren Diskussionsstil nicht den Regeln des respektablen Miteinanders anpassen, kramen wir den Punkte und Ausschlusskatalog wieder hervor.

      Also, kühlt euch ab und trefft euch auf einem weniger Angriffslustigen Niveau.
      «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
    • Ich will trotzdem nochmal was zu Rudys Aussage schreiben.

      Mag sein dass Senna ein Hitzkopf war, dass es aber auch genügend andere Fahrer gibt, die diverse Fehler gemacht haben wurde ja schon geschrieben. Worauf ich aber hinweisen will dass man nicht nur Senna als den Fahrer sehen sollte, sondern Senna als den Menschen. Und da vergisst man oft, dass er nicht umsonst für ganz Brasilien ein Star war. Er kümmerte sich um die armen, spendete viel Geld für die ganzen Slams in Sao Paulo und war damals die Hoffnung für das Krisengebiet Brasilien. Er hat vielen Menschen Freude gebracht und deswegen finde ich wie gesagt, diverse Beleidigungen die gefallen sind, völlig ungerechtfertigt, den ganzen Menschen Senna nur aufgrund von negativer Ereignisse auf der Strecke zu reduzieren.
      "Life is about passions - thank you for sharing mine" - Michael Schumacher
    • Nicht die Fußballhelden Pele ,Garrincha oder Ronaldo ,sondern Ayrton Senna war der Jahrhundertsportler in Brasilien. Dies zeigt welche Bedeutung er für sein Heimatland gehabt haben muss.
      Das Volk war zerrissen ,verseucht von Drogenkriegen und Korruption. Doch eines veband alle ; an den Rennsonntagen fieberten sie mit Senna und so konnte für einen Zeitraum Frieden in Brasilien einkehren.

      Es wird wohl auch nie mehr einen Fahrer geben der in seinem Heimatland eine größere Popularität genießen wird wie Ayrton Senna. Er war auf der Rennstrecke kein Heiliger ,doch sollten wir die magischen Momente ,die er dem Sport gegeben hat ,in Erinnerung behalten.
    • Der Thread über Ayrton Senna sollte nicht dazu dienen, dass Ihr hier eure Meinungsverschiedenheiten austragt. Gewisse Beiträge finde ich einfach völlig inakzeptabel. Egal ob Sie gegen Fernando Alonso, Sebastian Vettel, etc. gehe. Von daher habe ich mir erlaubt, noch 2-3 in denen es lediglich um persönliches ging, zu löschen.

      Gruß ;)
      CASEY STONER IS A DUCATI LEGEND :love:

      WORLD CHAMPION 2007

      WORLD CHAMPION 2011
    • Ich hätte noch ein paar Fragen zu diesem Aufhängungsteil, dass sich in Senna's Helm (Kopf) bohrte.

      Laut einem Bild was ich gesehen habe, war dieses Teil ja tief im Helm und im Kopf drin.
      Wie haben aber die Ärzte Senna dann den Helm abnehmen können, wenn dieses Teil noch im Kopf gesteckt hat ? Hat man dieses Teil überhaupt aus dem Kopf heraus bekommen?

      Ich meine, wenn man den Helm abnehmen würde, müsste man ja am Radaufhängungsteil im Kopf vorbei. Wie sollte das gehen?

      Wenn die Ärzte, also Sid Watkins z.B. das Teil einfach so rausgenommen hätten, hätte es doch noch mehr Schäden im Gehirn geben können, oder?
    • Formula1 schrieb:

      Ich hätte noch ein paar Fragen zu diesem Aufhängungsteil, dass sich in Senna's Helm (Kopf) bohrte.

      Laut einem Bild was ich gesehen habe, war dieses Teil ja tief im Helm und im Kopf drin.
      Wie haben aber die Ärzte Senna dann den Helm abnehmen können, wenn dieses Teil noch im Kopf gesteckt hat ? Hat man dieses Teil überhaupt aus dem Kopf heraus bekommen?

      Ich meine, wenn man den Helm abnehmen würde, müsste man ja am Radaufhängungsteil im Kopf vorbei. Wie sollte das gehen?

      Wenn die Ärzte, also Sid Watkins z.B. das Teil einfach so rausgenommen hätten, hätte es doch noch mehr Schäden im Gehirn geben können, oder?


      Schwierig zu beantworten, da keiner von uns es wirklich wissen kann. Ich vermute mal folgendes:
      1) Das Teil blieb im Schädel/Kopf stecken, war aber so klein, dass es nicht über den Helmrand bzw. das Visier hinausragte. Dann gibt es auch keine Probleme mit dem Entfernen des Helms. Gleichzeitig muss ein Teil nicht unbedingt sehr gross sein, um tödliche Verletzungen zu verursachen (vgl. Kugeln von Gewehren oder Pistolen, die ja noch viel kleiner sind). Entfernen hätte man es dann vermutlich nicht so leicht gekonnt bzw. erst im Krankenhaus.
      Die Tatsache, dass Sennas Helm mit Visier zumindest im TV keine gut sichtbaren Beschädigungen oder Löcher aufwies, scheint mir darauf hinzudeuten, dass das Teil relativ klein war.
      2) Das Teil könnte in einer schnellen Bewegung in den Kopf eingedrungen und wieder herausgerissen worden sein, z.B. wenn hinter dem eigentlichen Aufhängungsteil noch das ganze Rad dran war. Demgemäss hätte sich das Rad zum Kopf hin und wieder weg bewegt und ein Teil der abgerissenen Aufhängung fügte Senna die tödlichen Verletzungen zu. Damit wäre für Watkins und andere Ärzte nichts mehr aus dem Kopf zu entfernen gewesen und somit auch kein Problem, den Helm vom Kopf zu ziehen.

      Wäre das Stück doch viel grösser gewesen, hätte man es vermutlich nicht gleich zu entfernen versucht (aber schwierig zu sagen für mich, da ich kein Arzt bin). Auf Grund der vorhandenen Videos und Bilder glaube ich aber nicht, dass das Teil sehr gross war. Wäre es das gewesen, hätte Senna wohl auch noch viel mehr geblutet, aus dem Helm heraus und so: Sowas war aber nicht zu beobachten.

      Eine andere Möglichkeit sehe ich eigentlich nicht. Ich neige eher zur 2. Variante, letztlich kann zumindest ich das aber unmöglich abschliessend klären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rudy ()

    • Das habe ich auch nicht behauptet. Meine Aussage war doch die:

      Rudy schrieb:

      Auf Grund der vorhandenen Videos und Bilder glaube ich aber nicht, dass das Teil sehr gross war.


      Damit meinte ich: auf den Videos und Bildern, die Senna im Cockpit zeigen, kann man nicht erkennen, dass der Helm beschädigt ist. Auch sah man kein Blut unter dem Helm herausrinnen. Aus all dem ziehe ich den Rückschluss, dass das Teil nicht sehr gross gewesen sein kann. Vielleicht die Dicke eines Bleistifts...

      Grad fällt mir noch was ein, was ich auch mal irgendwo gelesen habe: Sennas Kopfverletzungen sollen nicht nur von einem Aufhängungsteil stammen, sondern auch davon, dass das abgebrochene Rad den Kopf als ganzes zwischen Auto und Wand einklemmte (zumindest für einen kurzen Moment): So soll er auch massive Brüche der Schädelknochen als Folge davon gehabt haben. Das würde dann erst recht wahrscheinlich machen, dass das Aufhängungsteil, das durch den Kopf eingedrungen ist, relativ klein gewesen war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rudy ()

    • Ich glaube, dem jungen Senna war der ältere Lauda sehr sympathisch: ich weiss den Grund nicht, aber es ist deutlich zu sehen bei der Siegerehrung in Brands Hatch 1984:
      s-media-cache-ak0.pinimg.com/7…e820bbd2b93d56cf89ef3.jpg
      Vielleicht dachte Senna 1992, der junge Schumacher müsste ihm in derselben Art und Weise huldigen... und war dann womöglich erstaunt, dass Schumacher das nicht tat, sondern ihn noch von der Bahn kegelte.
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider