Technische Daten für 2009

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Technische Daten für 2009

    Formel 1 Reglement / Änderungen 2009:

    - Energierückgewinnung (KERS): 60 kw Extraleistung durch Speicherung von Bremsenergie, maximal 400 kJ pro Runde nutzbar
    - Chassis: Breite 200 cm statt bisher 180 cm
    - Frontflügel: Breite 180 cm statt bisher 140 cm
    - Frontflügel: Straßenabstand 7,5 cm statt bisher 15 cm
    - Frontflügel: Flügel darf 2x pro Runde um max. 6 Grad verstellt werden
    - Heckflügel: Breite 75 cm statt bisher 100 cm
    - Hechflügel: Höhe 95cm statt bisher 80 cm
    - Sonstige Flügel: Luftaustrittskamine, Luftauslässe und viele Zusatzflügel verschwinden
    - Reifen: Rückkehr richtiger Slicks (ohne Rillen)
    - Reifen: Breite vorne 365 mm statt bisher 355 mm
    - Reifen: Breite hinten 460 mm statt bisher 380 mm
    - Reifen: Verbot der Radabdeckungen (Radkappen)
    - Gewicht: 605 kg statt 600 kg
    - Cockpit: LED-Anzeige für verschiedene Renn- und Streckensituation (rot, blau und gelb)
    - Safety Car: Die Boxengasse soll zufünftig nicht mehr geschlossen werden wenn das SC auf der Strecke ist (dies Änderung ist noch nicht bestätigt)
  • Original von AlexHicks1985:
    Verbot der Radkappen ist wieder so eine Anti-Ferrari Regel..aber ansonsten danke für das Posten...


    Wieso denn das? Andere nutzten diese häßlichen Teile doch auch! Vielleicht bringen die Kappen abgesehen von dem Verbot, eh nix mehr! ;)
  • War auch nur ein Gedanke, weil Ferrari das erste Team mit Radkappen war...

    Aber ich denke, dass der Trend wieder Back To The Roots gut ist...es werden ja eine Menge Sachen so verändert, dass die Autos wieder den Boliden der 90er ähnlich werden, Slicks, keine Radkappen, schmalerer Heckflügel, breiterer Frontflügel...
  • Ich muss ganz ehrlich sagen, klar, sehen die Autos auf den ersten Blick bescheiden aus, aber solange ein Rennwagen keine Slicks hat sieht er nicht aus wie ein Rennwagen! Wartet es mal ab, die Wagen werden über Kurz oder Lang schon einige Retuschen erleben, dass sind ja jetzt erstmal die Prototypen!
  • Original von Max Power
    Ich muss ganz ehrlich sagen, klar, sehen die Autos auf den ersten Blick bescheiden aus, aber solange ein Rennwagen keine Slicks hat sieht er nicht aus wie ein Rennwagen! Wartet es mal ab, die Wagen werden über Kurz oder Lang schon einige Retuschen erleben, dass sind ja jetzt erstmal die Prototypen!


    Das ist ja der Punkt. Wir haben bisher noch kein 2009 Boliden gesehen.
    Lediglich 2009er Komponenten an 2008er Autos.
    Die fertigen Boliden werden wieder ganz anders wirken.
    Und wenn der Frontflügel wieder schmaler ist als die Spurbreite,
    dann wird er auch nicht mehr die Augen schmerzen lassen. ;)

    Wie es aussieht gibt es keine klare Vorschriften wie das Bodywerk aussehen soll.
    Ich glaube da werden wir die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Teams sehen.
    If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

    He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert
  • RE: Technische Daten für 2009

    Original von Max Power
    Formel 1 Reglement / Änderungen 2009:

    - Energierückgewinnung (KERS): 60 kw Extraleistung durch Speicherung von Bremsenergie, maximal 400 kJ pro Runde nutzbar
    - Chassis: Breite 200 cm statt bisher 180 cm
    - Frontflügel: Breite 180 cm statt bisher 140 cm
    - Frontflügel: Straßenabstand 7,5 cm statt bisher 15 cm
    - Frontflügel: Flügel darf 2x pro Runde um max. 6 Grad verstellt werden
    - Heckflügel: Breite 75 cm statt bisher 100 cm
    - Hechflügel: Höhe 95cm statt bisher 80 cm
    - Sonstige Flügel: Luftaustrittskamine, Luftauslässe und viele Zusatzflügel verschwinden
    - Reifen: Rückkehr richtiger Slicks (ohne Rillen)
    - Reifen: Breite vorne 365 mm statt bisher 355 mm
    - Reifen: Breite hinten 460 mm statt bisher 380 mm
    - Reifen: Verbot der Radabdeckungen (Radkappen)
    - Gewicht: 605 kg statt 600 kg
    - Cockpit: LED-Anzeige für verschiedene Renn- und Streckensituation (rot, blau und gelb)
    - Safety Car: Die Boxengasse soll zufünftig nicht mehr geschlossen werden wenn das SC auf der Strecke ist (dies Änderung ist noch nicht bestätigt)


    ...und ist leider in einem Pukt falsch, der breite des Chassis. Die ist weiterhin 180cm (im juli entschieden)
    F1 war immer ein high-tech Sport. Das sollte er auch bleiben.
  • Diese Regeländerung gefällt mir besonders:

    Das Rätselraten hat ein Ende: Künftig müssen die Teams sämtliche Informationen bezüglich der Reifen und der Benzinmenge offenlegen, was einerseits den Wettbewerb auf der Strecke durchsichtiger machen und andererseits den Personalaufwand der Teams reduzieren soll. Spione und Spotter waren zum Teil einzig dazu abgestellt, Tankstopps und Reifenwechsel der Konkurrenz zu beobachten - diese Tätigkeiten werden künftig überflüssig sein.
    Perez, das war SAUBER!
  • Original von insider
    Diese Regeländerung gefällt mir besonders:

    Das Rätselraten hat ein Ende: Künftig müssen die Teams sämtliche Informationen bezüglich der Reifen und der Benzinmenge offenlegen, was einerseits den Wettbewerb auf der Strecke durchsichtiger machen und andererseits den Personalaufwand der Teams reduzieren soll. Spione und Spotter waren zum Teil einzig dazu abgestellt, Tankstopps und Reifenwechsel der Konkurrenz zu beobachten - diese Tätigkeiten werden künftig überflüssig sein.


    Finde ich auch gut... Welche Autos sind wohl die größten Sprittfresser der F1?
    F1 war immer ein high-tech Sport. Das sollte er auch bleiben.
  • Original von JAun
    Original von insider
    Diese Regeländerung gefällt mir besonders:

    Das Rätselraten hat ein Ende: Künftig müssen die Teams sämtliche Informationen bezüglich der Reifen und der Benzinmenge offenlegen, was einerseits den Wettbewerb auf der Strecke durchsichtiger machen und andererseits den Personalaufwand der Teams reduzieren soll. Spione und Spotter waren zum Teil einzig dazu abgestellt, Tankstopps und Reifenwechsel der Konkurrenz zu beobachten - diese Tätigkeiten werden künftig überflüssig sein.


    Finde ich auch gut... Welche Autos sind wohl die größten Sprittfresser der F1?


    Ähh, was ist daran gut?
    Damit sind doch die ganzen Stratiespielchen im Eimer!
  • Original von AlexHicks1985
    Simtek, der beste soll Weltmeister werden und nicht der cleverste...ich finde es ist ein Anfang...

    In der DTM fahren sie auch mit fast einheitlichem Sprit und da gibt es fast immer einen anderen Sieger...


    Wiedersprechen wir uns da jetzt nicht ;)

    Vielleicht sollte man auch sämtliche technische Daten der veröffentlichen, dann braucht Mclaren nicht mehr .....
    ach lassen wir das ;)
  • Das beste Auto und der beste Fahrer werden Weltmeister, wenn diese taktischen Spielchen aufhören.

    Letzlich muss man aber auch sagen, dass es nie einen gleichen Wettbewerb geben wird, solange nicht alle auf identischem Material unterwegs sind.

    Diese Offenlegung spart ebenfalls Geld und momentan geht es eben nicht anders als Geld zu sparen...
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk