Neues Qualifying-Format für die Formel 1?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Qualifying-Format für die Formel 1?

    Die Teamvereinigung FOTA will bei der kommenden Sitzung der FIA über ein neues Qualifying-Format abstimmen lassen - Ein Punkt für die Pole-Position?

    Der Ablauf der Qualifikation am Samstag soll sich nach Vorstellung der Teamvereinigung folgendermaßen darstellen: Im ersten Teil des Qualifyings sollen alle Fahrzeuge gleichzeitig mit der gleichen Spritmenge auf die Strecke gehen. Runde für Runde wird der jeweils langsamste in der Zeitenliste aus dem Verkehr gezogen. Dieser Ablauf hat 14 Runden lang Bestand, bis nur noch sechs Fahrzeuge übrig bleiben.

    Diese sechs Piloten sollen abschließend die Pole-Position unter sich ausfahren. Bevor die ultimative Zeitenjagd beginnt, dürfen alle Teilnehmer noch einmal zur Box kommen und sich frische Reifen aufschnallen lassen. Zusätzlich ergäbe sich dadurch die von den TV-Stationen ersehnte Möglichkeit für einen Werbeblock, bevor die sechs Piloten ein Stechen um den besten Startplatz ausfahren.

    Der Vorschlag der FOTA sieht neben der Vergabe eines WM-Zählers für die beste Startposition auch eine Ausschüttung eines zusätzlichen Preisgeldes vor.
    Quelle
  • Da scheint die FOTA ihre Pläne ohne Bernie gemacht zu haben, weil WM Zähler gelten ja vllt bald nur noch für die Teams...

    Zu dem Format selber...das würde alles durcheinander schmeissen, weil sich alle über Verkehr in q1 beschweren würden...
  • Original von Simtek
    Vielleicht noch ein Karaoke Wettbewerb am Samstag abend im Fahrerlager (von RTL Live übertragen und Güther Jauch moderiert). Der Sieger bekomt auch noch einen Punkt. ::)


    Ehrlich: Sowas traue ich dem Konsortenverin durchaus zu...
  • Verbesserungen im Qualimodus sind ja wünschenswert, aber ob der jüngste Vorschlag so das Wahre sei, ist wohl zu bezweifeln. Alle Fahrzeuge gleichzeitig auf der Strecke und jede Runde scheidet eines aus. Da kann sich die FIA aber schonmal auf eine ordentliche Protestwelle einrichten wenn sich alle Nase lang jemand behindert fühlt. Denn Platz wird wohl keiner machen schließlich sind alle ständig auf einer schnellen Runde.

    Das einzig positive ist die sache mit dem Punkt für den Polesitter. das wäre sowieso schon lange überfällig. Ansonsten könnte mann das Qualiformat so lassen wie es momentan ist. :)
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Ich bin ein Gegner davon den Polesitter zu beschenken aus folgenden Gründen:

    1. Die Kluft zwischen vorne und hinten würde noch größer, denn nur die Topfahrer mit dem schnellsten Material fahren auf Pole

    2. Kann ich jetzt schon sagen, dass jeder der in Q3 ist, ein Minimum an Benzin getankt hat, um eben den Punkt zu bekommen...

    3. Das Qualfying gehört nicht zum Rennen und damit nicht zur Weltmeisterschaft...sondern lediglich die Quali fürs Rennen.

    Nein der Polesitter ist schon bevorteilt genug...
  • Original von Daniel Zerres
    Das Qualifying ist schon ein teil, der zu den Weltmeisterschaftlaufen zählt. Also gehört es zur WM;) Aber Punkte an den Polesitter zu vergeben, ist totaler Schwachsinn!


    So ein Schwachsinn das es in vielen anderen Rennserien gang und gebe ist. Es ist nun mal ein Modell um den wirklich schnellsten auch auf Pole stehen zu lassen. Zweiter Vorschlag, mann gibt die Tankmengen nach der Quali wieder frei, das hat einen ähnlichen Effekt.
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • Original von AlexHicks1985
    Das Qualifying hat den Sinn seit jeher die Startaufstellung für das Rennen zu ermitteln, es jetzt durch eine Punktvergabe hochzupushen wäre absoluter Blödsinn.


    Den fehler, den man in der GP2 macht, darf man nicht eine Stufe höher machen...
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk