Rubens Barrichello

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rubens Barrichello



    Geburtsort: São Paulo (Brasilien)
    Geburtsdatum: 23. Mai 1972
    Nationalität: Brasilien
    Größe: 1,72 m
    Gewicht: 68 kg
    Familienstand: verheiratet mit Silvana
    - Sohn Eduardo (geboren am 23.09.2001)
    - Sohn Fernando (geboren am 12.09.2005)
    Hobbies: Golf, Kart- und Jetskifahren
    Lieblingssportarten: Joggen
    Musikgeschmack: Pop, Rock
    Lieblingsessen: Pasta
    Lieblingsgetränk: Pepsi

    Karriereweg:
    - Brasilianischer Kart-Juniorenmeister (1983-84)
    - Südamerikanischer Kartmeister (1987)
    - Europäischer Opel-Lotus-Meister (1990)
    - Britischer Formel-3-Meister (1991)

    Formel-1-Debüt:
    14.03.1993 beim GP Südafrika / Kyalami
    Im Alter von: 20 Jahren und 296 Tagen
    Perez, das war SAUBER!
  • Mich würde eine Biographie über Alonsos Silberjahr auch interessieren...;)

    Nein ich denke, Baro weiss dass Button safe ist und geht davon aus dass wenn einer gehen muss, dann er es sein wird.
    Mit der Ankündigung die Fakten in einem Buch festzuhalten würde er ja auch indirekt zumindest Ross Brawn angreifen, denn er war Teil der Todt, MSC Connection. Ich denke, er wird das Buch frühestens nach seiner Honda Zeit rausbringen.
  • Nun scheint es doch so zu sein, dass der Name Senna nach 15 Jahren wieder in der Formel 1 auftaucht und das Rubinho damit ausgedient hat.

    [URL=http://www.tagesspiegel.de/sport/Formel-1-Formel-1-Bruno-Senna-Honda;art2651,2665346]hier[/URL]
  • Barrichello oder Senna???

    Der legendäre Motorsport-Reporter Murray Walker fordert einen neuen Honda-Vertrag für Barrichello: "Er ist schnell, erfahren und hat Button geputzt"

    Ich sehe einfach - abgesehen von den Finanzen - keinen Grund, warum man Bruno Senna statt Barrichello holen sollte. Leider ist es nunmal so, dass es mich bei der aktuellen finanziellen Situation in der Formel 1 nicht überraschen würde, wenn es denn doch so kommt."

    ;Dalso ich wäre schon sehr gespannt auf einen Bruno Senna im Honda cokpit!
  • Barrichello packt aus

    In einem Interview mit dem brasilianischen Sender 'Fantastico' beschrieb Barrichello seine tiefe Frustration, als er Schumacher beim Großen Preis von Österreich 2002 vorbeilassen musste. Mit den legendären Worten "Let Michael pass for the championship" hatte ihm der damalige Rennleiter Jean Todt klar gesagt, was zu tun sei. Es wirkte wie stiller Protest, als Barrichello den Kerpener erst auf dem Zielstrich überholen ließ - 0,182 Sekunden später kam der demoralisierte Brasilianer über die Linie.

    Barrichello erinnerte sich: "Acht Runden vor Schluss begann die Diskussion mit der Box. Ich sagte, Michael soll vorbeiziehen. Aber die Runden verstrichen und die Diskussionen wurden immer intensiver." Die Gespräche über den Funk zogen sich bis in die letzte Runde hin, ohne dass Schumacher an seinem Teamkollegen vorbeiging - er ließ ihn zappeln. "Man erinnerte mich dezent daran, dass man meinen Vertrag überdenke. Das war ein klarer Auftrag: Entweder Fuß vom Gas, oder nach Hause gehen."

    "Aber ich habe Dokumente zuhause, die eindeutig belegen, dass er(Schumacher) jederzeit ganz genau wusste, was vor sich ging."

    ;DOh,Oh Schumifans holt eure DD Saebel vom speicher.
  • Original von AlexHicks1985
    Warum kommt er jetzt damit raus...für mich steht fest...Rubinho bekommt bei Honda keinen vertrag mehr und versucht sich deshalb nochmal ins Rampenlicht zu rücken...


    :-/kann sein, das aendert aber nichts daran, das es peinlich werden koennte fuer ferrari in Schumacher.

    Lasst ihn ;D doch reden!

    Wenn irgendwas angekratzt wird, DD dann kommen eh die Schumi fans mit der politur!
  • Ich kann dazu nur sagen, dass es lachhaft ist. Der typ hat einen Vertrag damals unterschrieben, dass er den Fahrer 1 vorbeilassen muss und er hat ihn ohne Murren unterschrieben...und es war von Anfang an klar, dass sich Ferrari an den Vertrag halten wird...jetzt damit zu kommen und anzukreiden, dass er es auch machen muss, das ist einfach nur lächerlich...
  • Original von AlexHicks1985
    Warum kommt er jetzt damit raus...für mich steht fest...Rubinho bekommt bei Honda keinen vertrag mehr und versucht sich deshalb nochmal ins Rampenlicht zu rücken...


    Das heißt aber nicht automatisch, dass es gelogen ist, was er sagt;) Was damals genau passiert ist, wird man jetzt eh nicht m,ehr rausfinden können.
    Wenn e solche Dopkumente gibt, die eindeutig belegen, dass Michael wusste, was vor sich ging, soll er sie bitte zeigen :)
    Rubens ist sicher klug genug gewesen, um nach seinem Wechsel zu Honda nicht sofort mit sowas um die Ecke zu kommen. Man sieht sich im Leben schließlich immer zweimal, im Fallem von Ross Brawn traf dies auch ein! Der Hauptgrund für mich ist aber, dass Rubens´Denken sich geändert hat. Damals hatte er nie von sich aus den Anspruch Nr.1 im Team zu sein. Bei Honda hat sich das aucvh aufgrund der Ergebnisse geändert. Ich halte Rubens nicht für so falsch, dass er nur mit sowas ins Ramnpenlicht kommen will.
  • Original von AlexHicks1985
    Ich kann dazu nur sagen, dass es lachhaft ist. Der typ hat einen Vertrag damals unterschrieben, dass er den Fahrer 1 vorbeilassen muss und er hat ihn ohne Murren unterschrieben...und es war von Anfang an klar, dass sich Ferrari an den Vertrag halten wird...jetzt damit zu kommen und anzukreiden, dass er es auch machen muss, das ist einfach nur lächerlich...


    Das ist genau der Punkt warum ich Baro es vorwerfe...

    Der hat einen Vertrag unterschrieben in dem solche Situation eindeutig festgelegt waren und dann kommt er jetzt an und beschwert sich...er hätte ihn doch nicht zu unterschreiben brauchen und wäre halt zu nem anderen Team gewechselt...
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk