Angepinnt F1 Reifen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es ist schon komisch...

      Auf der einen Seite möchte man die Formel 1 als sehr umweltbewusst darstellen (Stichwort: Neues Motorenkonzept) und auf der anderen Seite werden Reifen gebaut, welche einen höheren Verschleiß haben. Dadurch müssen die Teams Ihre Reifen stärker für das Rennen schonen, sodass in den Freien Trainings weniger gefahren werden dürfte.

      Lassen wir uns überraschen.

      Gruß ;)
      CASEY STONER IS A DUCATI LEGEND :love:

      WORLD CHAMPION 2007

      WORLD CHAMPION 2011
    • Wenn die Reifen stärker verschleißen, hat man ein Problem. Eine Möglichkeit wäre, dass man den Teams mehr Reifen zur Verfügung stellt, was aber nicht passieren wird. Diese Lösung wäre in der Tat nicht umweltschonend, weil dadurch mehr Rohstoffe (bspw. Kautschuk, Öl) verbraucht würden.

      Die andere Möglichkeit ist, dass die Teams weniger fahren, was auch so passieren wird. Dadurch wird zwar die Spannung im Rennen steigen, dadurch aber die Attraktivität der Freien Trainings wieder abnehmen.

      Wenn man schon Wert auf eine grüne F1 legt, hätte man haltbarere Reifen bauen sollen und dafür das Reifenkontingent reduzieren.

      Gruß ;)
      CASEY STONER IS A DUCATI LEGEND :love:

      WORLD CHAMPION 2007

      WORLD CHAMPION 2011

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manuma ()

    • Blöder Quatsch! Wir wollen über die gesamte Renndistanz die Duelle auf der Strecke sehen und nicht erst in den letzten fünf Runden, wenn alle Boxenstops vollzogen wurden.
      So ein Durcheinander wie heute in China habe ich lange nicht mehr erlebt.
      "Ich kenne die Hälfte von euch nur halb so gut wie ich es gerne möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch nur halb so gerne wie ihr es verdient."
      Bilbo Beutlin
    • Ich finde die neuen Pirelli-Reifen sehr gut :thumbup: Letzte Saison gab es den GP von Kanada, welcher ähnlich spannend war. Es kommt viel auf die richtige Reifenstrategie und auf den Zeitpunkt der Boxenstopps an. Ich freue mich schon, wenn Pirelli in Monaco superweiche Reifen liefern wird.

      Je weniger haltbar die Reifen sind, desto spannender sind scheinbar die Rennen :)

      Gruß ;)
      CASEY STONER IS A DUCATI LEGEND :love:

      WORLD CHAMPION 2007

      WORLD CHAMPION 2011
    • Ramon schrieb:

      Blöder Quatsch! Wir wollen über die gesamte Renndistanz die Duelle auf der Strecke sehen und nicht erst in den letzten fünf Runden, wenn alle Boxenstops vollzogen wurden.
      So ein Durcheinander wie heute in China habe ich lange nicht mehr erlebt.


      Den Leuten kann man es auch nicht recht machen.

      Duelle gab es mehr als genug. Nicht nur Duelle sondern permanent Positionsänderungen und Spannung weil man nicht wusste wies am Ende ausgeht.
      Letztes Jahr in Bahrain sind sie alle wie an der Kette gefädelt gestartet und ins Ziel gefahren und dieses Jahr gibts Überholmanöver und Action und es wird wieder gejammert.

      Ich bin damit voll zufrieden. Den Heckflügel hätte man evtl. garnicht gebraucht denn durch das Unterschiedliche Gripniveau bei frischen und alten Reifen, führt zu harten kämpfen und Spannung.

      Und von Rennen zu rennen werden die Teams damit immer perfeckter umgehen und sich darauf einstellen. Die F1 ist nichtmehr wieder zu erkennen. Das Reifenthema erinnert ein wenig an die 80er denn da musste man ähnlich haushalten mit den Reifen. Die alten Rennen die ich mir heute manchmal noch ansehe, zeigen ein ähnliches Bild wie die Rennen heute.

      Die F1 ist auf dem richtigen Weg. Währe schön wenn man da in den nächsten jahren endlich Ruhe rein bringen würde. Jedes Jahr neue Veränderungen nerven ein wenig.
    • Ramon schrieb:

      Blöder Quatsch! Wir wollen über die gesamte Renndistanz die Duelle auf der Strecke sehen und nicht erst in den letzten fünf Runden, wenn alle Boxenstops vollzogen wurden.
      So ein Durcheinander wie heute in China habe ich lange nicht mehr erlebt.

      100%ige Übereinstimmung.
      Jeder hat wohl nen anderen Geschmack, aber mir persönlich sind richtige Duelle auf der Strecke lieber, als wenn am Ende des Rennens irgendeiner mit einem neuen Satz Reifen um 3 sec schneller als die Konkurrenz ist und Fahrer für Fahrer nur zu "schlucken" braucht.
      Bestes Beispiel war heute Webber, mit mehr Glück als Verstand, wäre er bald noch auf P2, sprich vor Vettel (!!!), gespült worden.
      Und das obwohl er das ganze WE ganz klar langsam war als sein TK und noch dazu 17 Plätze weiter hinten startete.

      Absolutes No Go! :thumbdown:
      "Jensational"

      The Sun
    • 'Brawnie' Button schrieb:

      Bestes Beispiel war heute Webber, mit mehr Glück als Verstand, wäre er bald noch auf P2, sprich vor Vettel (!!!), gespült worden.
      Und das obwohl er das ganze WE ganz klar langsam war als sein TK und noch dazu 17 Plätze weiter hinten startete.

      Absolutes No Go!


      Und was hat das mit den Reifen zutun? Wenn Vettel und RB zu unfähig sind, kann man ihnen nicht helfen. Die anderen kamen damit super zurecht.

      Genau das ist das Thema. Du redest von echten Zweikämpfen. Es GAB keine Zweikämpfe weil du nicht in die Nähe kamst zu überholen aufgrund der schlechten Luft. In den 80ern war es auch nicht anders. Da gabs auch kein Nachttanken und man musste mit den Reifen haushalten. Das war richtig geiles spannendes Racing. Einzig der Turbo hat zusätzlich noch würze rein gebracht. Heute haben wir dafür KERS und den Heckflügel. Manche vergessen schnell und sind nur am nörgeln.
    • Also beim China GP hat man gesehen was durch die neuen Reifen für ein Strategiechaos rauskommen kann. Das war das erste mal, dass ich kurze Zeit den Überblick verloren habe wer auf welchen Reifen schon wielange draußen ist und welcher Strategie er nachgeht. Allerdings war das positive an der ganzen Sache das dies Spannung und sehr viele Überholmanöver mit sich brachte wegen den Unterschiedlichen Reifensituationen der einzelnen Fahrer. Also grundsätzlich sehe ich das Reifenthema nach dem GP sehr positiv und es hat bei diesem Rennen genau die Wirkung gezeigt was sich Pirelli und die FIA erhofft haben. Allerdings hätte ich trotzdem gerne, dass der jenige das Rennen gewinnt wer am schnellsten ist und nicht wer am besten die Reifenschont.....sicher ist der Schlüssel zum Sieg dieses Jahr bei jedem Rennen ein perfekter Kompromiss bei dem der Fahrer einfach fühlen und spüren muss wie weit er pushen kann um gleichzeitig die Reifen nicht zu sehr zu belasten. Jedoch ist für mich der Reifenschonfaktor dieses Jahr einfach zu groß.
    • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Reifen in ihrer Leistungsfähigkeit sehr schwanken, sprich, dass man einen sehr guten, aber auch einen schlechteren Satz erwischen kann.
      Bestes Beispiel wären dabei die beiden McLaren Piloten:
      Beide absolvierten sowohl in Sepang als auch in Shanghai ihre letzten Runden auf den Primes.
      War in Malaysia noch Buttons Speed am Ende des Rennens sensationell und Hamiltons Speed eher lau, war es in China diesmal genau umgekehrt.
      Eine andere Erklärung würde mir im Moment nicht einfallen.

      Was meint ihr?
      "Jensational"

      The Sun
    • Spannender ist es, durchaus! Aber ich sähe lieber Spannung durch freie Entwicklungsarbeit, weniger Aerodynamik und ohne Technikquatsch wie KERS oder verstellbare Flügel! Ich sehe bei den Reifen lediglich ein leichtes Sicherheitsrisiko! Ich möchte nicht erleben daß irgendwann wieder einmal ein Rennen abgesagt wird weil der Hersteller keine Garantie auf seinen Reifen geben mag!
    • Michael Schumacher schrieb:

      Ich sehe bei den Reifen lediglich ein leichtes Sicherheitsrisiko!

      Ein Sicherheitsrisiko wegen den Reifen? Wenn Du da ein Sicherheitsrisiko siehst, dann empfehle ich dir, such dir einen anderen Sport wie beispielsweise Tischtennis, da ist das Risiko weitaus überschaubarer aber in der Formel 1 kann in jedem Rennen zu jeder Zeit etwas passieren und dabei sind die Reifen eher zu vernachlässigen. ;)
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider