Vodafone McLaren Mercedes

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vodafone McLaren Mercedes



    Teammanager: Jonathan Neale, Großbritannien
    Techn. Direktor: Paddy Lowe, Großbritannien
    Chefingenieur: Pat Fry, Großbritannien
    Chefdesigner: Tim Goss, Großbritannien
    Chefaerodynamiker Simon Lacey, Großbritannien
    Renningenieure:
    Hamilton: Phil Prew (Großbritannien)
    Kovalainen: Mark Slade (Großbritannien)

    Testfahrer:
    -Pedro de la Rosa
    -Gary Paffett

    Weitere Personen:
    -Mansour Ojjeh (Teilhaber)
    -Martin Whitmarsh (Geschäftsführer)
    -Ola Källenius (Motorenchef)
    -Dave Ryan (Rennteammanager)
    -Neil Oatley (Entwicklungsdirektor)
    -Simon Roberts (Operationsdirektor)
    -Mark Williams (Fahrwerksdynamikchef)
    -Norbert Haug (Sportchef Mercedes)

    Angestellte 950

    Jahresbudget 350 Millionen Euro

    Formel-1-Debüt:
    22.05.1966 beim GP Monaco / Monte Carlo
    Perez, das war SAUBER!
  • Mclaren wird auch nach dem Skandal-Jahr um die WM fahren.Aussagen es wäre nicht möglich nach letzter Saison kann ich nicht nachvollziehen.Im Gegenteil - in den ersten Rennen könnten sie sogar die Favoriten sein und dominieren - auch wenn ich mir das nicht wünsche. ;D

    Was die Fahrer betrifft so bin ich in erster Linie auf HAM gespannt, ob er den Vorschuslorbeeren gerecht wird. ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Austin ()

  • Ich bin ebenfalls gespannt, ob der Aufwärtstrend bei McLaren weiter geht, und sie zum ersten mal in diesem Jahrzehnt eine WM gewinnen können. Hamilton hat in der Saison 2007 beeindruckt. Ich frage mich ob er in den 2008'er Boliden ähnlich überzeugend agieren wird...
    F1 war immer ein high-tech Sport. Das sollte er auch bleiben.
  • Mercedes will Mehrheit an McLaren übernehmen

    Wie 'auto motor und sport' aus dem Umfeld des Teams erfahren haben will, verhandelt der Automobilhersteller seit Oktober 2007 mit der McLaren-Spitze darüber, die Aktienmehrheit zu übernehmen. Man habe sich über die Größenordnung der Aktienverschiebung und den Preis geeinigt und eine Vollzugsmeldung nur deshalb verschoben, weil eine Bekanntgabe bei der Präsentation des neuen McLaren-Mercedes MP4-23 Mercedes vor einer Woche in Stuttgart wie eine feindliche Übernahme ausgesehen hätte. Laut 'auto motor und sport' soll die Einigung vor dem Saisonstart am 16. März in Melbourne bekannt gemacht werden.


    Nach dem Ausschluss aus der Konstrukteurs-WM in der vergangenen Saison und der Rekordgeldstrafe von 100 Millionen US-Dollar wegen der Spionageaffäre ist Teamchef Dennis intern stark in die Kritik geraten. Um ein derartiges Desaster künftig zu vermeiden, will Mercedes-Benz nach dem Vorbild von BMW (Übernahme des Schweizer Sauber-Rennstalls) nun die Mehrheit von McLaren übernehmen, um die totale Kontrolle zu haben.

    Starker Tobak - Mercedes scheint wohl diesmal ernst zu machen.
  • Ich würde mich schon rießig freuen, wenn Mercedes alles komplett übernehmen wird und natürlich selbst entscheiden kann. Damit werden solche Fehlentscheidungen wie 2007 konsequent ausgeschlossen und vorallem würde man auf den richtigen Fahrer setzen der den WM Titel am ehesten gewinnen kann und nicht auf einen Neuling. Aber Mclaren wollte unbedingt einen Engländer als WM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benzpower989908 ()

  • Original von Austin
    Mercedes will Mehrheit an McLaren übernehmen

    Starker Tobak - Mercedes scheint wohl diesmal ernst zu machen.


    Hmm,- ich halte das zunächst weiterhin für ein einfaches Gerücht...
    So ganz kann ich noch nicht glauben, dass Mercedes auch komplett auf F1 setzt. Die sind doch schließlich auch in der DTM sehr fleißig...
    F1 war immer ein high-tech Sport. Das sollte er auch bleiben.
  • Original von JAun
    Original von Austin
    Mercedes will Mehrheit an McLaren übernehmen

    Starker Tobak - Mercedes scheint wohl diesmal ernst zu machen.


    Hmm,- ich halte das zunächst weiterhin für ein einfaches Gerücht...
    So ganz kann ich noch nicht glauben, dass Mercedes auch komplett auf F1 setzt. Die sind doch schließlich auch in der DTM sehr fleißig...


    Nein, ich glaube so ein "einfaches Gerücht" wird das nach dem Jahr 2007 nicht mehr sein, zumal Mercedes schon lange mit dem Gedanken spielt und dieses Thema immer wieder in der Presse auftauchte.

    Könnte diesmal eng werden für Onkel Ron, aber Nobby als Teamchef kann ich mir auch nicht so recht vorstellen ;DVielleicht würde dann ja Martin Whitmarch von Mercedes "geduldet".Mit "starker Tobak" meinte ich eigentlich die feindliche Übernahme die in dem Artikel angedeutet wurde.Der Mercedes Vorstand war wohl doch sehr erbost über die Vorfälle 2007.Das zeigt auch die Präsentation in Stuttgart.
  • Also ich würds gut finden, wenn McLaren von nun an Mercedes hieße ^^ Das wäre
    dann das zweite wirklich deutsche Team nach BMW. Vielleicht bemühen sie sich dann
    ja auch mal um einen deutschen Fahrer... Wär ja mal an der Zeit. Wenn man sich
    das mal überlegt, wie lange es McLaren gab, und was für hochrangige Partner an der
    Seite von dem Team waren, und dass jetzt Mercedes übernehmen will...
  • Ob McLaren ohne Alonso ähnliche Erfolge wie im Vorjahr aufweisen kann,wage ich zu bezweifeln. Hamilton der den Nummer 1 Status fordert,kann man noch wenig vertrauen schenken,da es noch an Routine fehlt. Und auch Kovalainen schätze ich nicht so stark ein. Mal abwarten wie die Saison verläuft!
  • Meiner Meinung nach wird sich das Kräfteverhältnis zwischen Mclaren und Ferrari nicht ändern, d.h. es wird Strecken geben, wo Mclaren besser ist und auch umgekehrt.
    McLaren hat sich mit der vergangenen Saison selber einen Bärendienst erwiesen und sie werden dieses Jahr alles unternehmen, damit sich die Skandalsaison 2007 nicht wiederholt und mit sportlichen Mitteln den Kampf bestreiten.
    Aussagen, dass nach dem Alonso Weggang eine Lücke enstanden ist, halte ich für nicht angemessen, da Pedro de La Rosa einen super Job macht als Testfahrer und da Heikki sich ähnlich stark präsentiert hat im letzten Jahr gegen Fisico als dies Alonso tat. Ich denke, dass Heikki und Lewis eine stärkere Einheit bilden werden, als dies unter Hamilton und Alonso jemals möglich gewesen wäre und da das Team auch eine große Rolle spielt, was man derzeit bei Toyota perfekt sehen kann, denke ich dass McLaren stärker in die Saison kommen wird, als in der letzten Saison.
  • Original von Benzpower989908
    Finde ich auch wenn man es sagen darf und vorallem die Aussicht im Hintergrund. Ron Dennis und co sehen endlich mal wieder etwas besser gelaunt aus im Gegensatz zu 2007. ;D

    Was willst du mit der Aussicht sagen? Dass denen das Wasser schon fast wieder bis zum Halse steht? ;)

    8) ;D ::) "Niveau ist ein französicher Begriff für Level." C. Danner ::) ;D 8)
  • Original von Hypocrist
    Original von Benzpower989908
    Finde ich auch wenn man es sagen darf und vorallem die Aussicht im Hintergrund. Ron Dennis und co sehen endlich mal wieder etwas besser gelaunt aus im Gegensatz zu 2007. ;D

    Was willst du mit der Aussicht sagen? Dass denen das Wasser schon fast wieder bis zum Halse steht? ;)


    ich glaube er meint: dicke wolken ziehen am himmel bei McL auf!
  • Original von AlonsoFan1
    Naja mal abwarten. Hamilton hat ja jetzt nen Wasserträger an seiner Seite. Ähnlich wie Mika mit Coulthard. Eigentlich steht einem WM Titel nichts mehr im Weg.


    Jetzt kommts natürlich nur noch aufs Auto an und wie schnell Mclaren während der Saison ihre Autos entwickelt bzw. verbessert. Vom fahrerischen her, dürfte es bei Mclaren eigentlich keine Probleme geben. Denn ich habe den Eindruck, dass Kov mit seinem Mclaren ganz gut zurrecht kommt. Ich bin eher etwas besorgt, wenn es ums Abstimmen der Autos geht, da beide noch etwas unerfahren sind und Ham. seine Setups meistens von Alonso übernommen hat.
  • Wieviel ist eigentlich ein Job als Testfahrer bei McLaren-Mercedes wert? Hat mann bei anderen Teams als Testfahrer eigentlich immer die Gewissheit das mann irgendwann nachrückt, kommt mir das bei McLaren irgendwie anders vor.

    Bestes Beispiel ist z.Zt. wohl Pedro de la Rosa, muss es doch für ihn ein schlag ins Gesicht gewesen sein, das ihn R.Dennis und Co. nicht als Interimslösung für die kommende Saison gesetzt haben. Nichts gegen Kovalainen dem ich den Platz bei den silbernen von ganzen Herzen gönne, aber an der Stelle von de la Rosa würde ich mich fragen wieviel das Team eigentlich von mir hält.

    Zumindest hatten die Mannen bei McLaren nun wohl ein schlechtes Gewissen, und bescherten de la Rosa die Ehre den neuen McLaren bei der Jungfernfahrt zu steuern.
    «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)
  • ich glaube auch dass es dem Team gut täte würde Mercedes allein das Sagen haben

    Ron Dennis hatte NIE seine beiden Piloten im Griff wenn beide gut fuhren
    es steht ja auch im Nigel Mansell Thread : die holen einen Top-Fahrer und waren nicht im stande ihm einen passenden Sitz in die Kiste zu bauen - was für Idioten ((

    ich war stehts neutral bis positiv gegenüber McLaren eingestellt
    seit 2007 (ja - wegen Alonso) habe ich die Nase von denen gestrichen voll
    stümperhaft vergeigen die eine sichere WM
    Alonso (nur menschlich) hat nach der "WirhabenkeineNummer1- Ohrfeige" seine Karten (und er hatte Karten!!) ausgespielt
    Fazit: Alonso hat noch immer nen Job (ob der gut ist wart ich ab, aber es ist ein Job bei einem Team mit dem er erst vor Kurzem 2 ma Weltmeister wurde) und die Mäcis verloren Hemd und Hose
    Alonso hätte so oder so nicht Weltmeister werden dürfen
    ich sag mal_ wer zuletzt lacht, lacht am besten

    ich hoffe dass Fernado Alonso 2008 noch mehr zu Lachen bekommt wenn er die Ergebnisse der Silberen betrachtet

    Marcello

    PS: den Besten an Land ziehen und ihn dann verkümmern lassen ist absolut bösartig
  • Original von marcello
    PS: den Besten an Land ziehen und ihn dann verkümmern lassen ist absolut bösartig

    Genau das habe ich nie kapiert, so geht man mit einem zweifachen WM einfach nicht um.
    Ich mochte McL eigentlich während der Mika-Ära und auch als RAI da noch fuhr. Als damals der Wechsel von Fernando zu McL verkündet wurde habe ich gleich gedacht "das geht in die Hose". Wie sehr allerdings, das hatte ich mir auch in meinen schlimmsten Befürchtungen nicht vorstellen können.

    8) ;D ::) "Niveau ist ein französicher Begriff für Level." C. Danner ::) ;D 8)
  • die letzten transfers von dem paten ron gingen ja etwas schief!

    monty war ein flop! ging nicht im guten.....tennisunfall

    ALO erpresste seinen chef, es eskalierte und sie trennten sich im streit!

    RAI hatte die schnautze voll vom pannen McL und wurde auf anhieb WM im FERRARI

    gut, die letzten 8 jahre waren für das team, welches jedes jahr antritt um WM zu werden, nicht gerade erfolgreich!
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk