Angepinnt F1 Radaufhängung und Dämpfung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wenn man sich div. onboard Aufnahmen anguckt, sieht man dass die Fahrer maximal 180° vielleicht 200° in jede Richtung das Lenkrad einschlagen. Mehr ist ja nicht drin ohne dass der Fahrer umgreifen müsste. Und das macht ja keiner. Wäre auch zu gefährlich.

      @Insider
      Müsste es eigentlich nicht heißen: Je kleiner der Lenkeinschlag desto direkter das Lenkverhalten?
      If everything seems under control, you're just not going fast enough - Mario Andretti

      He loves walls being close, he loves no margin for error - that's what divides men from boys - M.Brundle about Robert
    • Kann mir mal jmd erklären, bei welchen Streckencharakteristiken man einen Wagen "weich" bzw "hart" (d.h. die Feder/Dämpfer) abstimmt ?? Und wann man welche Getriebeübersetzung braucht ?? Brauch das nämlich für einen Vortrag.

      ich weiß bis jetzt nur, dass man weich abstimmt, wenn viele Bodenwellen da sind, um diese besser "schlucken" zu können, und um eine bessere Traktion zu bekommen,

      Wäre sehr nett, wenn mal jmd eine Auflistung machen würde mit den ganzen Pros und Contras und was man auf welchem Streckentyp wählt.. Wäre sehr dankbar. :)
      "Racing,competing,it´s in my blood. It`s part of me, it`s part of my life. I have been doing it all my life and it stands out above everything else." (A Senna)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Senna_Fan ()

    • Tja ich als Normalsterblicher der noch nie irgendwas an einem Auto abstimmen musste kann da auch nur bedingt weiterhelfen.
      Was ich bislang weiß (durch das Codemasters Spiel) ist, dass die Federn selbstverständlich Bodenwellen schlucken sollen und auch härteres attackieren der Randsteine ermöglichen können, wenn gewünscht. Die Getriebeübersetzung leitet sich aus der höchsten erreichbaren Geschwindigkeit auf der längsten Geraden auf einem Kurs ab. Danach wird der 7. Gang eingestellt. Umgekehrt gilt es für die langsamste Kurve. Danach wird meistens der 2. Gang eingestellt. In Monaco glaube ich stellt man auch den 1. Gang ein, den man sonst nur zum Starten anständig einstellt.

      Bla bla bla wie auch immer ich habe auch grad ne nette pdf gefunden. Ich weiß allerdings nicht so recht wie sehr professionell das ist und wie wissenschaftlich genau dein Vortrag werden soll. Sieht nach nem Begleitheft zu rfactor aus. Naja wenigstens für mich ist das ne Entdeckung. Da werd ich auf jeden Fall mal drin rumschnöckern.
      home.arcor.de/Behriceman/Setuptips.pdf

      Hoffe es hat irgendwie geholfen. Wenn nicht Sorry :)
      "Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren."

      Leonardo da Vinci (1452-1519)
    • Radsicherung

      Hallo Zusammen,

      beim letzten Formel1 Rennen in Spa (2014) ist mir während den Boxenstops aufgefallen, dass die Schlagschrauber bereits vor ansetzen der Radmutter auf der Nabe betätigt werden. Laut Homepage (http://www.paolipitstop.com/en/products/SSPORT.00005.html) können die "Standart" Schlagschrauber Drehzahlen von über 10000 1/min erreichen, in der F1 sicherlich mehr.

      Die Frage die sich mir nun stellt, ist wie die Radmutter bei genanntem Manöver im Schlagschrauber hält ohne bei den hohen Fliehkräften aus der Nuss zu fliegen? Eine hundert prozentige Zentrierung und daraus resultierend, ein Fliehkraftausgleich ist meines Erachtens fertigungstechnisch doch nicht realisierbar.


      Ich freue mich über jederlei Meinung.


      Schöne Woche
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider