Ist Hamiltons Strafe gerechtfertigt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ist Hamiltons Strafe gerechtfertigt?

    Ist Hamiltons Strafe gerechtfertigt? 65
    1.  
      Ich weiss nicht genau (3) 5%
    2.  
      Ja, sie ist gerecht (28) 43%
    3.  
      Nein, sie ist ungerecht (34) 52%
    Nach den aktuellen Ereignissen, möchte ich die Gunst der Stunde nutzen, um eine neue Umfrage zu starten und um gleichzeitig die Diskussionen über dieses Thema in diesen Thread zu verfrachten.
  • Ich bin anch wie vor der Überzeugung, dass das euin ziemlich humorloser Witz der FIA ist! Wie schon angesprochen, werde ich in den nächsten Tagen nach Vergleichbaren Beispielen suchen, die nicht bestraft wurden. Werde mich dann melden, wenn ich was gefunden habe!
    ERs gibt ja disen schwammigen Paragraphen der FIA, den ich im Belgien.-Thread gepostet habe... das einzige, worauf sich die Regelwächter beziehen können!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Zerres ()

  • Für mich gar keine Frage. NEIN!

    Irgendwie verschliest sich mir der Vorteil für Hamilton. Er machte langsamer, also war Kimi schneller, trotzdem konnte Lewis innen reinstechen und später bremsen wie Kimi, was zum Teufel hat das mit der Schikane zu tun. Es war ja nicht so, daß er von der Schikane weg durchbeschleunigt hat und daher von hinten auf Kimi aufgeholt hat, sondern er lies auf der Start Ziel Geraden Kimi eindeutig vorbei, sprich Kimi war auf der Geraden schneller als Lewis. Wo soll da ein Vorteil sein?
  • Original von GDComputing
    Für mich gar keine Frage. NEIN!

    Irgendwie verschliest sich mir der Vorteil für Hamilton. Er machte langsamer, also war Kimi schneller, trotzdem konnte Lewis innen reinstechen und später bremsen wie Kimi, was zum Teufel hat das mit der Schikane zu tun. Es war ja nicht so, daß er von der Schikane weg durchbeschleunigt hat und daher von hinten auf Kimi aufgeholt hat, sondern er lies auf der Start Ziel Geraden Kimi eindeutig vorbei, sprich Kimi war auf der Geraden schneller als Lewis. Wo soll da ein Vorteil sein?


    Ich denke schon, dass er sich hier einen Vorteil verschaffen hat. Überleg mal, was passiert wäre, wenn Lewis nicht, also gar nicht die Schikane abgekürzt, sondern so wie es sich gehört, einfach zurückgesteckt hätte. Denk mal darüber nach.

    Allerdings noch eine Anmerkung: Ich denke auch, dass man in so einem Fall auch eine Strafe von z.B. 20 Sekunden zu verhängen. Das sollte man im FIA-Regelwerk ändern.
    Szybkiego powrotu do zdrowia Robert

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schopfheim91 ()

  • Ich bin der einzige bisher der für "Ich weiß nicht" gestimmt hat. Ich weiß es wirklich nicht. Zum einen finde ich Hamiltons Aktion nicht gerade fair, zum anderen hat er sich zurückfallen lassen.
    Für mich war Hamilton nicht im, aber auch nicht außerhalb des Reglements. In der Grauzone, die ich nicht abschätzen will und kann...

    @ Hamilton-Fan: ::). Eine wage Behauptung...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Konsti ()

  • Zu der Szene in der letzten Schikane.

    ich finde es sowieso ein Untugend der derzeitigen Fahrer sich nach aussen driften zu lassen, um den Überholenden quasi von der Strecke zu drängen. Wie hätte es ausgeschut, wenn Kimi Lewis genug Platz zum "überleben" gelassen hätte?

    Wenn dies die Fahrer mal beherzigen würden und die FIA sich vielleicht mal dazu durchringen würde wirklich Entscheidungen zu treffen, die dem Fan und damit dem Sport zugute kommen, dann würden auf der Strecke wesentlich mehr Angriffe erfolgen und damit auch die Rennen interessanter werden.

    Aber wie ich an anderer Stelle bereits geschrieben habe, damit werden alle Überholmanöver, die man nicht mit 100%iger Sicherheit vollführen kann, quasi verboten. Wenn, die die für diese Strafe sind sowas wollen, dann Bitte schön. Ich will sowas aber nicht.
  • GDC hat in meinen Augen völlig recht. Jemanden zu überholen setzt voraus, schneller als der Vordermann zu sein. Da Raikkönen an Hamilton vorbeizug nach der Bus-Stop komme ich zu dem "schockierenden" Schluss, dass Raikkönen schneller war als Hamilton. Damit war der Fall eigentlich vom Tisch. Das Hamilton Ende Start/Ziel wieder zurück überholte lag einfach daran, dass Raikkönen sich überraschen ließ. Er machte die Tür recht weit auf und (vermutlich) wegen der rutschigen Fahrbahn bremste er die Haarnadel deutlich früher an als sonst. Hamilton war einfach nur später auf der Bremse und nutzte den Platz, den Raikkönen ihm ließ. Für mich war das ein Fehler von Raikkönen, da er nicht aufgepasst hatte, aber mit einem Vorteil für Hamilton hatte das gar nichts zu tun.
    "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda
  • Original von GDComputing
    Original von Nestroit
    FAKT: HAMILTON HAT INSGESAMT BETRACHTET VON DER SITUATION PROFITIERT UND WÄRE BEIM REGULÄREN DURCHFAHREN DER KURVE NIE UND NIMMER IN DER POSITION GEWESEN SO EINEN ANGRIFF ZU STARTEN!


    Woher willst Du das wissen? Nur weil es im trockenen nicht passiert wäre? Zur errinerung es war hier bereits nass, so daß es durchaus möglich gewesen sein könnte, daß lewis trotzdem Kimi gepackt hätte.

    Erklär mir mal, wie Lewis hinter Kimi die Spur wechseln kann und sich doch ziemlich leicht innen rein schieben konnte. Wenn die Strecke hier trocken gewesen wäre, hätte das bestimmt auch nicht geklappt.
  • Ach is doch quatsch.
    Weiß nich was das soll.
    Will die FIA die F1 künstlich spannend machen?

    Strafe keinesfalls Falss gerechtfertigt.
    Dümmste was ich je gehört habt.

    Frag mich wirklich wieos ich mir den scheiß noch angugge.F1 is doch eh totlangweillig und dann noch sowas.
  • so, meine Meinung wurde also schon zitiert...


    ganz einfach: Hamilton wäre nur als 2ter auf die Geraden gekommen und beim herausbeschleunigen also hinter Raikkonen gewesen und nicht bis zur hälfte der geraden auf gleicher höhe und zimperlich Raikkonen knapp vorbeilassen um 1 sekunde später ausm windschatten zu scheren...

    nix da, strafe war gerecht.
  • Hamilton war HINTER Kimi. Was willst Du noch? Das er stehen bleibt und womöglich wartet, bis massa kommt?

    Ich glaube ihr vergesst daß die Strecke zu diesem Zeitpunkt an dieser Stelle nass war und Kimi damit seine Probleme hatte. Hinzu komt, daß Kimi ja selber innen hätte bremsen können, dann wäre Lewis aussen geblieben, Gott weis was dann passiert wäre. Genauso wie nur Gott weis, was passiert wäre, wenn Lewis Kimi durch die Schikane gefolgt wäre, oder was passiert wre, wenn Kimi Lewis genug Platz gelassen hätte, oder, oder oder.

    Sorry, ich will Rennsport mit Überholmanövern und zweikämpfen sehen, so wie dieser. Wenn ihr lieber die Prozession, wie in Valencia sehen wollt, dann Bitte schön, dann dürft ihr diese Strafe gerne unterstützen.
  • und wie überholt man einen? wenn man 10 Wagenlängen hinter einem ist?

    das was HAM geboten hat war mehr als dürftig... gerade noch an der grenze von Vorbeilassen und was für einen Zweck hat dieses vorbeilassen wenn man 1-2 Sekunden später eh innen reinsticht? HAM hat 100% darauf spekuliert sofort wieder anzugreifen..

    nix da, SO NICHT!
  • Für mich ist die Strafe absolut gerechtfertigt. Er hat mehrfach die Fahrspur gewechselt obwohl dies nur einmal erlaubt ist. Er fuhr Zick Zack wie ein betrunkener nach 2 Flaschen Bier und einer halbe Flasche Korn.

    Es gibt ein Zitat das wie folgt lautet:
    "Alles was du deinen Gegnern antust kommt irgendwann zurück."

    Ich muss jetzt hier in alles Deutlichkeit erwähnen: Der Sex Skandal um Mosley. Er ist für mich vergessen. Heute hat er alles wieder gut gemacht und er bekommt sogar ein Filmchen frei... ;D

    Wenn Hamilton weiter so fährt heißt es am Ende wieder:
    Der Traum vom Titel - Der Kampf ist vorbei... 8)
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk