Force India

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



  • Teamchef: Colin Kolles, Deutschland
    Techn. Direktor: Mike Gascoyne, Großbritannien
    Chefingenieur: James Key, Großbritannien
    Chefdesigner: Mark Smith, Großbritannien
    Chefaerodynamiker: Ian Hall, Großbritannien

    Renningenieure:
    -Sutil: Brad Joyce
    -Fisichella: Jody Egginton

    Testfahrer: Vitantonio Liuzzi

    Weitere Personen:
    -Vijay Mallya (Eigentümer)
    -Michiel und Jan Mol (Eigentümer)

    Angestellte: 250
    Jahresbudget: 80 Millionen Euro

    Formel-1-Debüt:
    16.03.2008 beim GP Australien / Melbourne
    Perez, das war SAUBER!
  • Überraschungen dürfen wir von diesem Team in der ersten Saison noch nicht erwarten. Jetzt geht es erst einmal darum, so oft wie möglich anzukommen und wenn möglich das zehnte Team ein bisschen zu ärgern.
    Force India hat mit Adrian Sutil und Giancarlo Fisichella zwei unterschiedliche Fahrer. Der eine geht in seine zweite Saison und wird hoffentlich einige Erfahrung vom Spyker mitnehmen und der andere war schon in Topteams und steht im Herbst seiner Karriere. Ich traue beiden Fahrern zu, dass sie das Auto nach vorne bringen können. Zumindest geht Force India das Abenteuer Formel 1 nicht mit zwei Rookies an, wie's oft bei den Hinterbänklern getan wurde (siehe Minardi, Forti, Arrows oder Spyker).
  • RE: Force India

    Original von insider


    Team neu, Details folgen.


    Vielleicht klappts mit vereinten Kräften ...

    Eigner:
    Dr. Vijay Mallya
    Michiel Mol

    Teamchef:
    Colin Kolles

    Technikchef:
    Mike Gascoyne

    Fahrer:
    Adrian Sutil
    Giancarlo Fisicella

    Testfahrer:
    Vitantonio Liuzzi

    Ca. 80 Mio Budget

    Ca. 250 Angestellte

    History:
    also formerly known as Spyker, Midland and Jordan F1

    Erster Grand Prix:
    ---
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
    Voltaire

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RROARR ()

  • RE: Force India

    Dieses Team und vor allem die teaminternen Kämpfe sind echt interessant zu beobachten: 2005 hat Monteiro den Karthikeyan dominiert, 2006 war Albers dann leicht besser als Monteiro, 2007 ist Sutil Albers in Grund und Boden gefahren und jetzt scheint es nach zwei Rennen, dass Fisichella Sutil bislang im Griff hatte.
    Szybkiego powrotu do zdrowia Robert
  • Ich glaube wenn Du ganz genau hinschaust, wirst Du feststellen, daß nur noch wenige Leute aus der Zeit, wo GF bei Jordan fuhr noch dabei sind. Die Fluktuation, gerade bei den "normalen" Mechanikern ist sehr groß. Und von den "bekannten" Köpfen kennt er meines Wissens nach nur Mike Gascoyne, den allerdings von seiner Renaultzeit und nicht von Jordan.

    Ich jedenfalls bin doch sehr überrascht von dem scheinbaren Kräfteverhältnis bei Force India. Sollte daß die Saison so weitergehen, dann dürfte Adrian Sutil bald nicht mehr in der F1 sein. GF macht es aufgrund seines alters allerdings auch nicht mehr lange.
  • Tja, mag sein. Mir hat mal ein Freiberufler Kollege gesagt, die wichtigsten Leute die du in einem Unternehmen kennen musst sind die Sekretärinnen, die Wachleute und die Fahrer ;D . Leider wird Fisi bald in den Ruhestand gehen. Ich sehe jede Saison wie ein Geschenk!
    Was Sutil angeht ist noch Potential da. Heikki hatte Fisi auch erst gegen Ende der letzten Saison im Griff.
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
    Voltaire
  • Quo Vadis Force India?

    Wie lange können sich die "Inder" am Rockzipfel des Mittelfeldes festhalten?
    Können sie vielleicht noch mehr Boden gut machen?

    Ich denke wir werden sie nicht mehr all zu lange in Konkurrenz mit Honda und RBR sehen.

    So lange es geht, ist es schön!
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
    Voltaire
  • Quo Vadis Force India?

    Klingt doch gut:

    ...
    Mit Fisichellas Resultaten vollauf zufrieden

    "Ich habe von Anfang an gesagt, dass wir eine Kombination aus Erfahrung und Talent brauchen - Erfahrung, um uns dabei zu helfen, das Team aufzubauen, und Talent wegen der Resultate", so Mallya. "Ich glaube, Giancarlo ist eine Mischung aus beidem. Er hat uns mit dem Team enorm weitergeholfen und er hat großartige Resultate nach Hause gebracht. Malaysia und Bahrain waren gute Mittelfeldresultate. Daher bin ich sehr zufrieden."

    Speziell Bahrain sei ermutigend gewesen: "Zu sehen, wie er gegen Hamilton fährt, war interessant, aber er ist auch gegen Barrichellos Honda gefahren. Das sind zwei echte Topteams. Ich denke, dass wir der Welt zeigen, dass wir uns signifikant verbessert haben. Jetzt geht es nur darum, mit einer positiven Einstellung nach Europa zu kommen", kündigte der steinreiche Geschäftsmann vor dem Spanien-Grand-Prix an.

    Wie viel fehlt noch bis zum Mittelfeld?

    Generell ist Mallya mehr als zufrieden damit, wie sein Formel-1-Engagement bisher verläuft. Besonders stolz machen ihn die Reaktionen in Indien, wo Force India so etwas wie ein Symbol für das neue Indien geworden ist. Dass es auch auf der Rennstrecke besser als erwartet läuft, kommt als Bonus dazu. Dennoch ist Force India natürlich noch nicht auf dem Niveau der Mittelfeldgruppe hinter den Topteams.
    ...


    *dumdidum* :)

    f1.gpupdate.net/de/news/2008/0…a-entscheidung-glucklich/
    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."
    Voltaire
  • Wenn Super Aguri schon ihren Snowtower aufstellen darf, haben die Force India- Leute sogar Anrecht auf ein 15- Zimmer- Haus mit Pool! ;)

    Sieht doch schick aus.
    An den Rennen denke ich immer wieder wie schade es ist, solche Kolosse aufzubauen und sie "niemandem" zu zeigen. Denn die ganzen "Gäste in weiss" schauen sich diese fahrenden Buildings gar nicht an. Die interessiert nur das nächste Bild mit einem Boulevard- Blatt und den Sekt, welchen sie umsonst absahnen.

    Die Teams würden sich besser mal Gedanken um die Fanbetreuung an der strecke machen.
    Perez, das war SAUBER!
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk