Kennt ihr noch ... ? Vergessene F1-Fahrer !!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kennt ihr noch ... ? Vergessene F1-Fahrer !!!

      Ich fang mal an!

      Kennt ihr noch Esteban Tuero?



      Esteban Tuero war 1998 in der F1 aktiv und fuhr für Minardi! Tuero war (natürlich auch wegen des unterlegenen Materials) so erfolglos und sorgte für zahlreiche Spektakuläre Szenen das ihm RTL in seiner F1 Übertragung sogar eine Rubrik mit dem Namen " Neues von Esteban Tuero" widmete.



      Auch wenn er nie etwas gerissen hat war er ein symphatischer Kerl! ;)


      Der nächste Bitte
      «Alonso halte ich auf der Strecke für so stark wie Vettel. Aber Alonso fehlt abseits der Strecke alles, was Vettel bieten kann. Seb bringt sich komplett in die Dynamik einer Mannschaft ein, er sieht sich nie als Einzelkämpfer. Er weiss, dass ohne Herz und ohne Teamgeist gar nichts geht.» (Luca Baldisserri)


    • Paul Belmondo



      1992 fuhr Belmondo als „Pay driver“ (der für seine Starts bezahlt) bei March; der neunte Platz beim Großen Preis von Ungarn war sein bestes Ergebnis. Er konnte sich in der Formel-1-Saison 1992 noch vier weitere Male qualifizieren, aber dann ging ihm das Geld aus und er wurde durch Emanuele Naspetti ersetzt. Zwei Jahre später versuchte er ein Comeback in der Formel 1 mit dem allerdings nicht konkurrenzfähigen Team Pacific Racing, qualifizierte sich nur zweimal und schnitt jeweils schlechter ab als sein Teamkollege Bertrand Gachot.

      PS: ist übrigens der Sohn von Jean Paul Belmondo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Paulus ()

    • Original von Paulus
      Es gab ja auch schon einen Tschechen und einen Ungarn, gar nicht so lange her, glaub' ich.


      Ja gab es Du meinst Tomas Enge und Zolt Baumgartner.

      Enge führ 2001, 3 Rennen für Prost und Zolt Baumgartner fuhr 2003 für 2 Rennen für Jordan und 2004 18. Rennen für Minardi.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Enzo ()

    • Original von AlonsoFan1
      Deletraz? Der fuhr doch 1995 für Pacific und war körplich wie mental absolut überfordert. Wohl eines der ungeeignesten Formel 1 Fahrer die es je gab.


      Ja stimmt er fuhr 1994 einen Grand-Prix für Larrousse und 1995 2 Grand-Prix für Pacifik.

      Ein schweizer Juwelier der sich seinen Traum von der Formel 1 erfüllen wolte und sich mit viel Geld eingekauft hat.
    • Martin Donnelly

      geboren am 26. März 1964 in Belfast, Nordirland
      Nationalität: Brite
      bei 15 GP gemeldet
      13 GP Starts
      0 Punkte



      Sein Debut gab Martin Donnelly 1989 in Paul Ricard für Arrows. Er ersetzte Derek Warwick, der sich verletzt hatte. Er startete als 14. und damit als bester der ganzen neuen Fahrer, welche 1989 in Paul Ricard ihr Debut gaben. (Jean Alesi, Eric Bernard und Emanuelle Piro - so viele Debutanten bei einem Rennen mitten in der Saison gab es noch nie). Ausserdem war er 7 Plätze vor seinem Teamkollegen Eddie Cheever.
      Das Rennen beendeter allerdings "nur" als 12. nachdem er in der Startkollision verwickelt war bei dem Mauricio Gugelmin sich überschlug. Dadurch musste er aus der Boxengasse mit dem Ersatzfahrzeug, welches für Cheever vorbereitet war, starten.

      Für 1990 unterschrieb er dann einen Vertrag mit Lotus und wurde Teamkollege von Derek Warwick, welcher ebenfalls zu Lotus wechselte.
      Allerdings war Lotus hier bereits auf dem absteigenden Ast und mit den viel zu schweren Lamborghini Motoren kam man über das Mittelfeld nicht hinaus. Im Qualifying war Derek Warwick meistens eine tick schneller, währen Martin Donnelly im Rennen in der Regel schneller war. In Frankreich fuhr Martin Donnelly sogar die 2. schnellste Rennrunde. Allerdings konnte Warwick drei Punkte für das Team einfahren, während Donnelly mit zwei 12., zwei 8. und einem 7. Platz leider keinen ergatern konnte.

      Und dann kam Jerez....
      Nachdem die F1 schon länger keine Lebensgefährlichen Unfälle mehr hatte, fühlte man sich relativ sicher. Der Einschlag von Martin Donnelly Ausgangs der schnellen rechts Kurve auf Start Ziel sollte dieses Sicherheitsdenken massiv erschüttern.
      Sein Auto wurde in tausend Einzelstücke zerrissen und Martin Donnely blieb regungslos zusammen mit seinem Sitz, an dem er angegurtet war, auf der Strasse liegen.
      Hier ein Video:
      youtube.com/watch?v=ZAkRvc9syoo

      Martin Donnelly hat zum Glück überlebt, und man mag es fast nicht glauben er fuhr sogar wieder Rennautos, wenngleich nur noch auf nationaler Ebene.
      1999 gewann er sogar in Silverstone ein Rennen zur International Supersports auf einem McLaren M8D.

      Hier noch ein Interview mit Martin Donnelly einige Zeit nach seinem Unfall. Allerdings auf Englisch: youtube.com/watch?v=Osu1EW6s6eE&NR=1
    • "Endlich" wieder ein Thema, wo ich mein "schlaues Buch" einsetzen kann (das Buch heißt "Alle Wagen, Alle Fahrer; Formel 1").

      Name: Paolo Barilla
      Nationalität: Italiener
      Geboren: 21.4.1961 in Mailand
      Gemeldet: 9 Rennen
      Nicht Qualifiziert: 6 Rennen
      Beste Zielankunft: 11
      Schlechteste Zielankunft: 15
      Beste Startposition: 14
      Schlechteste Startposition: 26
      1989: 1 Start (Japan)
      1990: 8 Starts
      Team: Minardi

      Name: John Love
      Nationalität: Südrhodeser (heute: Simbabwer)
      Geboren: 7.12.1924 in Bulawayo
      Gestorben: 25.4.2005 in Bulawayo
      Rennen: 9
      Podien: 1
      Punkte: 6
      Führungsrunden: 14
      Führungskilometer: 57,317 km

      Name: David Purley
      Nationalität: Brite
      Geboren: 26.1.1945 in Bognor Regis
      Gestorben: 2.6.1985
      Starts: 7 Starts
      1. Start: Monaco 1973
      letzer Start: Frankreich 1977
      Teams: March (1973)
      Lec Refrigeration Racing (1977)
      "Sonderakton": Er versuchte im GP von Holland in Zandvoort 1973 seinen Freund und Teamkollegen Roger Williamson aus seinem brennenden March zu retten. Für diesen Rettungsversuch erhielt er die George Medal.
      Er starb bei einem Flugzeugabsturz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Konsti ()

    • Toshio Suzuki



      Nationalität: Japaner
      Geboren am: 10.03.1955
      Erster Grand Prix: Suzuka/Japan 1993
      Letzter Grand Prix: Adelaide/Australien 1993

      Anzahl Siege: 0
      Anzahl 2. Plätze: 0
      Anzahl 3. Plätze: 0
      Anzahl 4. Plätze: 0
      Anzahl 5. Plätze: 0
      Anzahl 6. Plätze: 0
      Anzahl Top-10-Platzierungen: 0
      Anzahl Rennen: 2

      Teams: Larrousse-Lamborghini
      "Ayrton Senna war der beste Fahrer aller Zeiten und ich glaube, dass es nie mehr so jemanden geben wird wie ihn. Schon bei jenem berühmten Monaco-GP im Regen 1984 habe ich erkannt, dass er über uns allen anderen gestanden hat." - Niki Lauda
    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider Anschlusstor - das Vereinsnetzwerk